Läufer der LG Zusam setzen auch in Mönchsdeggingen ihren Siegeszug fort

Nach dem Lauf genossen die Ausdauerathleten ihre verdiente Siegerehrung: von links Theresa Wild (LG Warching), Christina Kratzer, Andreas Beck und Johannes Estner (alle LG Zusam)
Sonniges Herbstwetter, eine abwechslungsreiche Rundstrecke und insgesamt 390 Teilnehmer sorgten bei der dritten Station der diesjährigen Donau-Rieser-Jedermannslaufserie, dem Mönchsdegginger „Lauf um den Plossen“ für ein wahres Läuferfest. Erneut einen großartigen Eindruck hinterließen auf der anspruchsvollen 10,1 Kilometer langen Hauptlaufstrecke die Läufer der LG Zusam. Mit den Plätzen Eins bis Fünf sorgten sie für ein Novum in der über 40-jährigen Jedermannslaufgeschichte.
Vom Start weg drückten Tobias Gröbl und Johannes Estner dem Rennen ihren Stempel auf. Als nach rund drei Kilometern Tobias Gröbl mit Rückenschmerzen zu kämpfen hatte, war der Weg frei für den zweiten Tagessieg von Johannes Estner. In 33:09 Minuten steigerte der 25-jährige Marktoffinger seine bisherige Streckenbestzeit um zwei Minuten. Trotz seiner Beschwerden lief Tobias Gröbl den Lauf zu Ende und überquerte als Zweiter die Ziellinie in 33:35 Minuten. Andreas Beck, der sich vor drei Wochen in Frankfurt an die Spitze der diesjährigen Schwäbischen Bestenliste im Marathon lief, zeigte als Dritter eine ausgezeichnete Leistung und war in 34:34 Minuten um drei Minuten schneller als bei seinem letzten Auftritt in Mönchsdeggingen. Nur wenige Sekunden hinter seiner Vorjahresleistung blieb Mario Leser als Viertplatzierter. Ihm merkte man die Doppelbelastung des Vortages an. Beim Bayerischen Cross-Festival in Ingolstadt bestritt er auf einer aufgeweichten schweren 3100 Meter langen Crossstrecke einen gelungenen Härtetest. In der Männerwertung wurde der 23-jährige Ehinger in 10:51 Minuten Vierter. Mit Platz fünf komplettierte Thomas Eser das beeindruckende Jedermannslaufresultat aus der Sicht der LG Zusam.
Als schnellste weibliche Teilnehmerin der LG Zusam zeichnete sich wie schon in Rain Christina Kratzer aus. In 43:49 Minuten erreichte die 26-jährige Langenreichenerin als zweitschnellste Frau Platz 56 im Gesamteinlauf.
Auf der Kurzstrecke über drei Kilometer bewies der 16-jährige Benedikt Haas seine Ausdauerqualitäten und wurde in 12:13 Minuten Fünfter.
Ausgiebige Gespräche nach dem Zieleinlauf in lockerer Atmosphäre zeigten, dass der Sonntagsausflug nach Mönchsdeggingen auch all den anderen LG-Startern, die nicht nur nach leistungssportlichen Zielen streben, Spaß gemacht hat.
Alle LG-Ergebnisse auf einen Blick:

Mönchsdeggingen
3 km: 5. Benedikt Haas 12:13 min.
10,1 km: 1. Johannes Estner 33:09 min.; 2. Tobias Gröbl 33:35 min.; 3. Andreas Beck 34:34 min.; 4. Mario Leser 34:57 min.; 5. Thomas Eser 37:00 min.; 16. Bernhard Hopfner 40:10 min.; 19. Fabian Munz 40:33 min.; 28. Wenzel Kurka 41:17 min.; 33. Georg Weger 41:40 min.; 36. Mirko Hardegen 42:04 min.; 37. Rainer Simanowski 42:07 min.; 46. Jürgen Behringer 42:54 min.; 56. Christina Kratzer 43:49 min.; 77. Werner Friedel 45:22 min.; 85. Helmut Jindra 45:38 min.; 104. Anna Pfäffle 47:20 min.; 105. Willi Königsdorfer 47:21 min.; 121. Verena Kurka 48:21 min.; 147. Anna Knötzinger 50:37 min.; 162. Hermann Schäffler 51:45 min.; 189. Gerti Morenweiser 53:26 min.; 203. Christine Wagner 54:54 min.; 210. Tobias Steige 56:03 min.; 211. Nadja Simanowski 56:10 min.; 222. Helmut Englmaier 58:04 min.; 264. Franz Steichele 65:27 min.
Mannschaftswertung: 6. LG Zusam 72 Pkt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.