LG Zusam feiert in Harburg Vierfachsieg ihrer Läufer

Rainer Simanowski und Thomas Eser waren mit ihren Leistungen in Harburg sehr zufrieden
Regnerisch und kühl präsentierte sich der „Karablauf“ in Harburg. Verständlich, dass es der eine oder andere Läufer vorzog, zu Hause in der warmen Stube zu bleiben. Ungeachtet der widrigen Witterungsverhältnisse standen trotzdem 358 Teilnehmer an der Startlinie der beiden angebotenen Rundstrecken. Bestens in Szene setzen konnten sich die starken Läufer der LG Zusam, die im Hauptlauf über 10,4 Kilometer einen bisher noch nie erzielten Vierfachsieg feierten.
Schon wenige Meter nach dem Start setzte sich ein Trio an die Spitze des Feldes und demonstrierte ihre Ausnahmestellung. Auf der sehr anspruchsvollen bergauf und bergab führenden Karabstrecke unterstrich Johannes Estner, dass er sich vom missglückten Marathonstart in Frankfurt gut erholt hat. Mit den größeren Kraftreserven auf den letzten Metern ausgestattet, sicherte er sich in 34:27 Minuten den Tagessieg. Wenige Sekunden dahinter tastete sich Tobias Gröbl nach fast sechsmonatiger Verletzungspause langsam wieder zurück ins Wettkampfgeschehen. Dass er auf der schweren Strecke in Harburg trotz massiven Trainingsrückstandes schon wieder um den Sieg mitlaufen konnte, stimmte ihn zuversichtlich. Die Zukunft gehört wohl Mario Leser, dem Jüngsten im Top-Trio der LG Zusam. Um fast vier Minuten verbesserte er seine Bestzeit auf ausgezeichnete 35:35 Minuten, eine Leistung die viele Jahre zuvor zum Sieg gereicht hätte. Eine ebenso überzeugende Vorstellung lieferte der Wertinger Thomas Eser als Vierter im Ziel ab. In Manier eines Spitzenläufers hielt er das Verfolgerfeld in Schach. Mit Platz 19 befindet sich Fabian Munz, ein Allrounder der LG Zusam, in Lauerstellung. Im Handball spielt er für die erste Mannschaft des TSV Wertingen in der Bezirksliga und in der Leichtathletik liegen seine Stärken im Sprint und Mehrkampf. Ebenso im Vorderfeld etablierten sich die beiden M50-Altersklassenläufer Georg Weger und Rainer Simanowski.
Beste LG-Läuferin war in Harburg Anna Pfäffle, die auf Platz 114 in 50:09 Minuten durchs Ziel am Schießhaus lief.
Alle LG-Ergebnisse auf einen Blick:

Harburg
10,4 km: 1. Johannes Estner 34:27 min.; 2. Tobias Gröbl 34:38 min.; 3. Mario Leser 35:35 min.; 4. Thomas Eser 38:49 min.; 19. Fabian Munz 42:18 min.; 33. Georg Weger 43:24 min.; 34. Rainer Simanowski 43:34 min.; 41. Mirko Hardegen 44:04 min.; 49. Jürgen Behringer 44:40 min.; 70. Werner Friedel 46:31 min.; 88. Willi Königsdorfer 48:21 min.; 114. Anna Pfäffle 50:09 min.; 117. Helmut Jindra 50:28 min.; 126. Simon Leser 51:06 min.; 129. Verena Kurka 51:20 min.; 167. Roland Aumiller 54:31 min.; 182. Gerti Morenweiser 55:42 min.; 194. Christine Wagner 58:20 min.; 202. Tobias Steige 59:05 min.; 206. Helmut Englmaier 60:08 min.; 228. Franz Steichele 64:39 min.
Mannschaftswertung: 7. LG Zusam 44 Pkt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.