LG Zusam mit guten Leistungen durch die Ferienzeit

Wenzel Kurka (links) auf dem Weg zu einer tollen neuen Bestzeit

In relativ ruhigen Bahnen verliefen in diesem Jahr die Sommerferien für die Leichtathleten der LG Zusam. Dennoch gab es bei drei Veranstaltungen erfreuliche Ergebnisse zu verzeichnen.

In Bad Liebenzell standen die Deutschen Straßenlaufmeisterschaften über zehn Kilometer auf dem Programm. Hoch motiviert und bestens vorbereitet stellte sich Wenzel Kurka dem hochkarätigen Läuferfeld. Im Ziel durfte sich der 31-jährige Heißesheimer über eine neue persönliche Bestzeit von 35:07 Minuten und Platz 168 freuen.

Für die wertvollste Leistung beim Abendsportfest in Horgau war aus Sicht der LG Zusam Christina Kratzer zuständig. Im 3000 Meter Lauf der Frauen lief die 27-jährige Langenreichenerin in ausgezeichneten 10:47,83 Minuten auf Platz zwei eine neue Bestzeit. Bei den Männern erreichten über die gleiche Distanz Wenzel Kurka in 9:55,35 Minuten den dritten Platz und Willi Königsdorfer wurde in 11:19,13 Minuten Siebter. Im 100 Meter Sprint nutzten Tim Klein in 12,39 Sekunden und Tobias Steige in 12,60 Sekunden die guten Bedingungen zu flotten Zeiten.

Zufriedene Gesichter gab es auch beim Abendsportfest in Burgau. Zuerst ließen die Sprinter ihr Können aufblitzen. Bei den Männern sprintete Tim Klein über 100 Meter in 12,39 Sekunden und 200 Meter in 25,49 Sekunden zu neuen Bestzeiten während LG-Trainer Tobias Steige über 100 Meter in 12,70 Sekunden seine Leistung aus der Vorwoche bestätigte. Im letzten Wettbewerb des Abends zeigte Andreas Beck über 5000 Meter aufsteigende Form. In 16:12,54 Minuten sicherte er sich im Männerrennen als Zweiter zugleich den Kreismeistertitel Nord- und Mittelschwabens. Gut in Schuss präsentierte sich auch der 54-jährige Willi Königsdorfer, der in beachtlichen 19:44,36 Minuten die Ziellinie überquerte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.