Sechs Meistertitel und weitere Top-Platzierungen für die LG Zusam bei Kreismeisterschaften

Schnelle Zeiten über 800 Meter liefen in Horgau Christina Kratzer und Philipp Kirner
 
Drei neue Bestleistungen gelangen Johanna Wengenmayr in Schwabmünchen

Mit sechs Meistertiteln und weiteren Spitzenplatzierungen im Gepäck beendeten die Leichtathleten der LG Zusam ein rundum erfolgreiches Sportwochenende.
In Horgau durften die Männer und Frauen sowie die Jugendlichen U18/U20 ihre Fähigkeiten bei den Meisterschaften des Kreises Mittel- und Nordschwaben unter Beweis stellen.

Besonders erfolgreich auf Titeljagd ging hier LG-Trainer Tobias Steige. Dreimal stand der 42-jährige Wertinger ganz oben auf der Siegertreppe, nachdem er die Männerwettbewerbe im Hochsprung mit 1,58 Metern, das Diskuswerfen mit 20,81 Metern und das Speerwerfen mit 31,78 Metern für sich entscheiden konnte. Ebenfalls als Kreismeisterin beendete Christina Kratzer ihr erstes Bahnrennen über 800 Meter. In ausgezeichneten 2:21,54 Minuten schob sich die 27-jährige Langenreichenerin unter die besten Mittelstrecklerinnen Bayerns. Bestleistung und die Vizemeisterschaft standen am Ende eines spannenden 800 Meter Rennens der Jugend U18 für Philipp Kirner zu Buche. Um sieben Sekunden auf beachtliche 2:12,04 Minuten steigerte der Wertinger Realschüler seine Bestleistung. Im gleichen Altersbereich feierte Lukas Fink im Diskuswerfen einen erfreulichen Einstand. Mit 26,25 Metern lag er auf Platz drei nur knapp hinter seinen Konkurrenten.

Topfit präsentierte sich tags darauf in Schwabmünchen Sophie Scharfensteiner bei den Kreismeisterschaften der Jugend U14/U16. Im Weitsprung der Altersklasse W14 zeigte sie sechs gültige Versuche, wobei der weiteste mit hervorragenden 5,13 Metern vermessen wurde. Damit konnte ihr keine der sechzehn Mitkonkurrentinnen den Sieg streitig machen. Noch dominanter war ihr Auftritt im Hochsprungwettbewerb, den die 14-jährige Buttenwiesenerin in neuer LG-Rekordhöhe von 1,64 Metern gewann. Ganze zweiunddreißig Zentimeter lagen am Ende zwischen der Zweitplatzierten und ihr. Im 100 Meter Sprint wurde sie mit 13,65 Sekunden Dritte. Über eine neue Bestzeit und Platz fünf über 100 Meter in 14,57 Sekunden freute sich in der Altersklasse W15 Jasmin Brummer. Noch größer fiel die Freude über tolle 2:41,08 Minuten im 800 Meter Lauf aus. Acht Sekunden schneller wie bei ihrem bisher besten Rennen bescherten der Realschülerin den dritten Platz. Drei neue Bestleistungen verbuchte in der weiblichen Jugend W13 auch Johanna Wengenmayr. Die beste Platzierung gelang der 13-jährigen Gymnasiastin dabei im Hochsprung als Vizemeisterin mit übersprungenen 1,36 Metern. 4,41 Meter im Weitsprung und Platz sechs sowie 10,97 Sekunden über 75 Meter und Platz sieben rundeten für sie einen gelungenen Wettkampftag ab.

Über 800 Teilnehmer standen beim 14. Nördlinger Stadtlauf über sechs Kilometer an der Startlinie. Unbeeindruckt von einem kurzen Gewitterschauer vor dem Start zeigte Wenzel Kurka ein starkes Rennen und erreichte im Gesamteinlauf in 20:56 Minuten den fünften Platz. Bestens in Szene setzten konnten sich auch Verena Kurka in 25:20 Minuten als Siebte und Anna Knötzinger in 26:33 Minuten als Achtzehnte der Frauenwertung.

Beachtenswerte 16:26,87 Minuten lief Andreas Beck beim Karlsfelder Läufercup über 5000 Meter. Damit belegte der 31-jährige Mertinger den zehnten Platz unter insgesamt 65 Läufern.

Weitere LG-Ergebnisse auf einen Blick:
Horgau
Männer: Speerwurf: 2. Werner Friedel 31,53 m
Männliche Jugend U18: 100 m: 11. Benedikt Haas 13,71 sec.
800 m: 7. Benedikt Haas 2:32,59 min.
Weitsprung: 8. Benedikt Haas 4,41 m
Diskuswurf: 5. Benedikt Haas 20,34 m
Weibliche Jugend U18: 100 m: 10. Vanessa Wagner 14,36 sec.
Weitsprung: 9. Vanessa Wagner 4,28 m

Schwabmünchen

Weibliche Jugend W15: Weitsprung: 8. Jasmin Brummer 3,97 m
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.