Silber- und Bronzemedaille für Läufer der LG Zusam bei den Bayerischen Crosslaufmeisterschaften

Das erfolgreiche Team der LG Zusam in Kemmern (v.l. Mario Leser, Johannes Estner, Tobias Gröbl und Wenzel Kurka
Kemmern, eine kleine Gemeinde nördlich von Bamberg gelegen, war am Wochenende Austragungsort der diesjährigen Bayerischen Crosslaufmeisterschaften. Bestens in Szene setzen konnte sich auf dem welligen Wiesenparcours am Main das kleine Läuferteam der LG Zusam.
Zum ersten Mal an einer bayerischen Meisterschaft teilnehmen durfte der 15-jährige Philipp Kirner im Lauf der männlichen Jugend U18. Nach drei Runden und 3750 Metern sammelte der Wertinger Realschüler nicht nur wertvolle Wettkampferfahrung sondern erreichte in 14:28 Minuten Platz 25.
Im Toprennen des Tages, der Männer-Mittelstrecke über ebenfalls 3750 Meter, rechneten sich die Läufer der LG Zusam gute Chancen auf eine Medaille aus. Im Höllentempo angeführt durch Martin Grau (LSC Höchstadt/Aisch) und Tim Ramdane Cherif (LG Telis Finanz Regensburg) bildete sich schon nach kurzer Zeit eine fünfköpfige Spitzengruppe. Nach der Hälfte der Distanz setzte sich jedoch Martin Grau, der Deutsche Meister über 3000 Meter Hindernis, ab und gewann das Rennen souverän. Dahinter wurde es im Zieleinlauf eng. Der Regensburger Ramdane Cherif rettete eine Sekunde vor den anstürmenden LG-Läufern. Während sich Johannes Estner in 11:18 Minuten die Bronzemedaille in der Einzelkonkurrenz sicherte, blieb für Tobias Gröbl in 11:20 Minuten der undankbare vierte Platz. Nicht seinen besten Tag erwischte dagegen Mario Leser. Deutlich hinter seinen Möglichkeiten laufend erreichte er in 12:08 Minuten den 19. Platz. Wenzel Kurka komplettierte das LG-Team mit dem 38. Platz in 13:36 Minuten. In der Mannschaftswertung freuten sich Johannes Estner, Tobias Gröbl und Mario Leser über den Gewinn der Silbermedaille nachdem nur das favorisierte Team aus Regensburg vor ihnen lag.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.