„Ochs vom Spieß“ beim Gartenfest des Musikvereins Westendorf

Wann? 14.07.2017 21:00 Uhr bis 16.07.2017 14:30 Uhr

Wo? Festgarten Riedstraße, Riedstraße, 86707 Westendorf DE
Midsummernight-Party (Foto: S. Wech)
 
Gartenfeststimmung am Samstag Abend (Foto: S. Wech)
Westendorf: Festgarten Riedstraße |

Am Wochenende feierte der Musikverein Westendorf und Umgebung e.V. sein traditionelles Gartenfest im Westendorfer Festgarten.

Der Festauftakt stand wetterbedingt nicht unter den besten Vorzeichen. Trotz dunkler Gewitterwolken fanden sich am Freitag fast fünfhundert Jugendliche und jung gebliebene zur Midsummernight-Party ein. DJ Matthias und sein Team sorgten mit modernster Elektro-Musik für ausgelassene Stimmung unter den Gästen. Während ein paar kurzer Regenschauer fanden diese unter den Vordächern von Küche und Schenke sowie im großzügigen Bar-Zelt Unterstand und nutzten gleich mal die Gelegenheit sich von innen zu wärmen. Ohne Zwischenfälle ging die Party spätnachts zu Ende und die letzten Gäste machten sich schließlich bei Tagesanbruch gut gelaunt auf den Heimweg.

Samstag Festgarten und Blasmusik...

Nachdem am Samstag untertags die fleißigen Helfer die Party-Zone zu einem gemütlichen Festgarten umgebaut hatten, kamen am Abend die Blasmusikfreunde auf Ihre Kosten. Das Wetter hatte sich inzwischen zum Besseren gewendet und so freute sich erster Vorsitzender Werner Steppich die zahlreiche Gäste begrüßen zu dürfen. Zu frisch gezapften Bier und kulinarischen Leckerbissen unterhielt die Musikkapelle Ellgau mit Polka, Walzer und Marsch bis spät in die Nacht.
Schon am Samstagabend konnten die Gäste den von Küchenchef Herbert Fries vorbereiteten, sich am Spieß drehenden, Ochsen bewundern, der am Sonntag als Höhepunkt der Speisekarte dienen sollte.

...Sonntag Gottesdienst, Festzug und Weißwürste

Der Sonntag begann nach dem Gottesdienst, den Pfarrer Andreas Jall eigens für den Musikverein um eine Stunde vorverlegt hatte, mit dem Festzug von der Kirche zum Festgarten. Bei sommerlichem Wetter, die Sonne strahlte sommerlich über weiß-blauem Himmel, wurde die Stammkapelle des Musikvereins durch seine Nachwuchsmusiker unterstützt. Jugendleiter Alexander Hladky mobilisierte dazu nahezu sämtliche seiner Jung-Akteure. So konnte der Musikverein unter Leitung von Jugenddirigent Florian Wiedemann mit über fünfzig Musikern gefolgt von zahlreichen Gästen im Festgarten einmarschieren. Dort wurden die Besucher bereits mit frischen Weißwürsten erwartet. Die Westendorfer Musikanten unter Leitung von Bruno Wagner unterhielten die Festbesucher während des Frühschoppens. Kaum machte die Stammkapelle eine Pause, nutzen die Jungmusiker die Möglichkeit Besitz von der Bühne zu ergreifen. Unter der Leitung von Florian Wiedemann zeigten die Bläserklasse, das Vororchester und das Jugendorchester abwechselnd oder gemeinsam ein Repertoire ihres Könnens. Sie unterhielten das Publikum mit einer Vielzahl von Musikstücken, die der Dirigent eigens für die Jungmusiker arrangiert hatte.

Musik vom Musikverein: jung und alt dabei

Die Stammkapelle des Musikvereins nutzte anschließend noch mal die Gelegenheit mit stimmvoller Blasmusik das Festwochenende musikalisch ausklingen zu lassen. Ein Highlight dabei war noch einmal der Hit Hulapalu von Andreas Gabalier, den wiederum Florian Wiedemann für den Musikverein arrangiert und dann auch gleich noch selbst dirigiert hat. Vorsitzender Werner Steppich bedankte sich in diesem Rahmen bei allen Helfern und Akteuren, die zum Gelingen des Gartenfestes beigetragen haben.

Auch die Jungmusiker des Musikvereins Westendorf leisteten Ihren Beitrag zum Gelingen des Gartenfestes. Mit einem Stand zum Dosenwerfen boten sie Unterhaltung für die jüngsten Festbesucher. Der Musikverein bot beim Gartenfest interessierten Jugendlichen die Möglichkeit, sich über musikalische Ausbildung und Instrumente zu informieren. Interessenten können sich beim Jugendbeauftragten Alexander Hladky oder bei der Vorstandschaft melden.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.