Falscher Pass, keine Versicherung


- Beamte der Schleierfahndung nahmen am Mittwochnachmittag ein in Frankreich zugelassenes Auto auf der A 8 unter die Lupe. Der Fahrer wies sich mit finnischen Ausweispapieren aus, doch die Polizisten enttarnten sie allesamt als Fälschungen. Bei der anschließenden Durchsuchung fanden sie noch eine MasterCard und den französische Versicherungsschein, beides ebenfalls Fälschungen.

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass es sich bei dem 35-jährigen Autofahrer um einen kosovarischen Staatsangehörigen handelt, der sich illegal im Schengenraum aufhielt. Das genutzte Auto wurde im Januar in Frankreich erworben und ohne Zulassung und Versicherung geführt. Der Fahrer wurde vorläufig festgenommen und dem Richter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.

Auch der Beifahrer wurde kontrolliert, hierbei stellte sich heraus, dass sich dieser ebenfalls illegal im Schengenraum aufhält. Er wurde nach Beendigung der Maßnahmen vor Ort entlassen.

Der Fahrer muss sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung, Zulassungsverstößen und genau wie sein Beifahrer auch noch wegen ausländerrechtlicher Verstöße verantworten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.