Tödlicher Unfall bei Zusmarshausen

Bei einem tragischen Verkehrsunfall im Baustellenbereich der Autobahn A 8 bei Zusmarshausen wurde eine 61-jährige Frau aus dem Alb-Donau-Kreis tödlich verletzt.

Die Frau war Sonntagnacht kurz vor 23 Uhr mit ihrem Dacia zwischen den Anschlussstellen Adelsried und Zusmarshausen in Richtung Stuttgart unterwegs. Bei Kilometer 71,5 kam sie aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Schutzplanke. Beim Gegenlenken geriet ihr Auto ins Schleudern und kippte über die provisorische Fahrbahntrennung (Miniguard) kopfüber auf die Gegenfahrbahn. Ein in Richtung München fahrender 47-jähriger Münchener konnte dem Hindernis mit seinem Range Rover nicht mehr ausweichen und prallte frontal mit dem Dacia zusammen. Hierbei erlitt die 61-jährige Frau schwerste Verletzungen, denen sie noch am Unfallort erlag. Der Münchener kam mit mittelschweren Verletzungen ins Zentralklinikum Augsburg.

Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 70.000 Euro. Zur genauen Klärung des Unfallhergangs wurde ein Gutachter hinzugezogen.

Während der Unfallaufnahme kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Fahrbahn in Richtung München war komplett gesperrt, der Verkehr wurde in Zusmarshausen ausgeleitet und über die U43 Richtung Adelsried umgeleitet. Da in Richtung Stuttgart nur ein Fahrstreifen zur Verfügung stand, kam es zeitweilig zu Rückstau auf mehreren Kilometern Länge. Die Fahrbahn in Richtung Stuttgart ist seit 3.30 Uhr wieder frei befahrbar.

An der Unfallstelle waren die Freiwilligen Feuerwehren Zusmarshausen und Adelsried sowie vier Rettungswägen und ein Notarzt eingesetzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.