Unbekannter Pkw-Fahrer erfasst Reh und flüchtet

Symbolbild, Christoph Maschke

Eine Verkehrsteilnehmerin fand am Freitag, 24. März gegen 23.50 Uhr auf der Kreisstraße 12 zwischen Affaltern und Lauterbrunn ein totes Reh auf und verständigte daraufhin die Polizei.

Das Tier wurde augenscheinlich im Rahmen eines Wildunfalls von einem bisher unbekannten Pkw erfasst. Dieser schleifte es circa 50 Meter mit. Der Fahrer ließ das Reh anschließend mittig auf der Fahrbahn liegen und fuhr davon. Er verursachte dadurch eine Verkehrsgefahr für andere Fahrzeugführer. Aufgrund von aufgefundenen Fahrzeugteilen muss das Fahrzeug des Verursachers einen starken Frontschaden aufweisen.

Der Wildunfall wurde bislang bei keiner Polizeidienststelle gemeldet. Die Polizeiinspektion Zusmarshausen bittet um Zeugenhinweise.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.