Biber am Rothsee-Kreisverkehr

Bernhard Uhl (rechts) dankt Ulrich Wiedemann (links) für die Biberfigur Foto: pm


Das "Biber-Segment" mit dem durch Biber angenagten Stamm des Rohseekreisels wird künftig durch eine gut einen Meter hohe Biberfigur aus Eichenholz ergänzt. Die mit der Motorsäge "geschnitzte" Figur wurde von Ulrich Wiedemann aus Wollbach hergestellt. Er hat dazu zwei Tage auf dem Kläranlagengelände gearbeitet und ein Kunstwerk geschaffen. Das Holz dazu bekam er vom Markt Zusmarshausen. Die Mitarbeiter des Bauhofs hoben das doch recht schwere "Tier" mit dem Radlader in die Grünfläche. Dort begrüßt es jetzt die Badegäste des Rothsees und die Anwohner des Baugebietes "Steineberg". (pm)

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.