Marktkapelle Zusmarshausen ehrt für 130 Jahre

Zusmarshausen: Realschule |

Ehrungen für 130 Jahre Musizieren
Marktkapelle Zusmarshausen zeichnet wieder langjährige Musiker aus



Beim diesjährigen Jahreskonzert der Marktkapelle Zusmarshausen wurden wieder Ehrungen verdienter Musiker sowie für bestandene Bläserprüfungen durchgeführt. Für 10 Jahre wurde Alexander Steppich und für 15 Jahre Veronika Brenner und Julia Scherer geehrt. Ein ¼ Jahrhundert musizieren bereits Simon Frank und Stefan Weldishofer. Eine besondere Ehrung wurde Wolfgang Liepert zu Teil. Er wurde für 40 Jahre Treue zur Blasmusik ausgezeichnet. Eine Seltenheit, betonte Steffen Kraus, stv. Bezirksvorsitzender des ASM. Die bronzene Anstecknadel für die bestandene D1 Prüfung erhielten: Johannes und Moritz Möckl, Marie Mayr, Luisa Leitenmaier, Regina Süßmilch und Theresa Pill. Zusammen mit dem 1. Bürgermeister Bernhard Uhl und dem stv. Bezirksvorsitzenden des ASM Steffen Kraus, gratulierten der 1. Vorsitzende der Marktkapelle Reinhard Mayr und die 2. Vorsitzende Julia Scherer allen Geehrten und Prüflingen und wünschten weiterhin viel Spaß beim Musizieren.

Davon konnten sich die Zuhörer allerdings selbst überzeugen, denn mit den Stücken How to train your dragon (Drachenzähmen leicht gemacht) von John Powell, dem Soundtrack zu Disneys Eiskönigin Let it go von K. Anderson-Lopez & R.Lopez und dem Leuchtfeuer von Kurt Gäble eröffnete das Schülerorchester JuC mit ihrer Dirigentin Kerstin Scherer den Nachmittag. Der Applaus bestätigte die jungen Musikerinnen und Musiker und das Puplikum durfte sich über die Zugabe Zauberland freuen. Anschließend nahmen die Musikerinnen und Musiker der Marktkapelle unter der Leitung von Sebastian Schwarz auf der Bühne Platz und begrüßten die Gäste mit dem Konzertmarsch Mens Sana in Corpore Sano (Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper) von Geert Spick. Gefolgt von Flashing Winds von Jan van der Roost wurden die Zuhörer in eine kurze Pause entlassen. Mit Leichte Kavallerie von Franz v. Suppé präsentierte Sebastian Schwarz eine anspruchsvolle Operette. Vielen bekannt waren die Beiden nachfolgenden Stücke, Tanz der Vampire von Jim Steinman aus dem gleichnamigen Musical und Die unendliche Geschichte von Klaus Doldinger. Mit La Storia von Jacob de Haan endete das Jahreskonzert der Marktkapelle Zusmarshausen. Doch auch hier klatschten die Zuhörer um eine Zugabe und wurden mit den ruhigen und besinnlichen Klängen von Shenandoah von Frank Ticheli belohnt.
Die Musikerinnen und Musiker freut es jedes Jahr wieder, wenn sie ihr Programm vor vollem Haus in der Aula der Realschule in Zusmarshausen aufführen dürfen und bedanken sich bei allen Zuhörern recht herzlich für ihr Kommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.