Sieg für die Initiatoren in Wollbach

Sie weihten den neuen Beachvollyballplatz in Wollbach ein: Lucia Kleber, Leonie Sapper, Hubert Kraus, Jürgen Möslein, Stefanie Hartmann, Philipp Käfferlein, Max Scherer, Susanne und Gabriel Helmschrott, Claudia Morlock, Thomas Günther, Marcus Bermeitinger, Nicole Hartmann. Foto: Marcus Bermeitinger


Unter den Anfeuerungsrufen von 40 Gästen wurde das Eröffnungsspiel des Beachvolleyplatzes in Wollbach zwischen einem Team mit Vertretern der Marktgemeinde und dem Team "Beachen statt Chatten" ausgetragen. Die Gruppe "Beachen statt Chatten", und die Marktgemeinderats-Fraktion SPD/Aktives Bürgerforum waren die initiatoren für den Sandplatz, dessen Einweihung schon einmal wegen schlechten Wetters verschoben werden musste.

Diakon Raymund Kitzinger segnete vor dem ersten Spiel den Platz. Geleitet wurde das Match von Erstem Bürgermeister Bernhard Uhl, der auch als Schiedsrichter fungierte. Die Zuschauer konnten ein ansprechendes Spiel mit herausragenden Aktionen und tollen Kombinationen verfolgen. Im entscheidenden dritten Satz konnte das Heimteam das Spiel für sich entscheiden. Das Team der Marktgemeinde zeigte sich als würdiger Verlierer.

Nach dem offiziellen Eröffnungsspiel bestand für alle Anwesenden die Möglichkeit, selbst zu beachen, was bis in die Abendstunden ausgibig genutzt wurde.

Für alle, die gerade nicht auf dem Platz waren, stand der Verpflegungsstand mit Grillspezialitäten und kühlen Getränken sowie Kaffee und Kuchen zur Verfügung.

Mit dem Projekt "Beachen statt Chatten" enstand am Wollbacher Sportplatz ein neuer Beachvolleyballplatz. Seit 2013 hatte sich der Bau-, Umwelt- und Energieaausschuss des Marktes auf Antrag der SPD/Aktives Bürgerforum-Fraktion mehrfach mit dem Thema befasst. Auch eine Bürgerbeteiligung fand dazu statt, so dass am 10. Mai 2016 der endgültige Beschluss zur Realisierung des Projekts gefasst werden konnte.

Gemeinsam mit der Bauverwaltung des Marktes haben die sechs Mitglieder der Initiative "Beachen statt Chatten" die Umgestaltung des großen Bolzplatzes an der Zusam in Wollbach geplant. Hier entstand ein abgetrennter Bereich für das neue Beach-Volleyballfeld. Die ehrenamtlichen Arbeiter haben etwa 140 Arbeitsstunden für die Umsetzung des Projekts geleistet. Die gesamten Materialkosten in Höhe von 13 000 _Euroübernahm der Markt.

Auf dem 25 x 15 Meter großen Sandplatz sind auch andere Sportarten wie Boccia, Badminton und Beachsoccer möglich. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.