Untersuchung an der nördlichen Entlastungsstraße in Zusmarshausen

Gutachter Wolfgang Schneider (links) und Bürgermeister Bernhard Uhl (rechts) bei den ersten Schürfungen. Foto: Markt Zusmarshausen


Bereits im April wurde für die Erweiterung des Gewerbegebietes Wollbach eine Baugrunduntersuchung nördlich der A8 durchgeführt. Die Ergebnisse dazu wurden in der Marktgemeinderatssitzung am 2. Juni vorgestellt.

Es wurde für sinnvoll erachtet, auch die Fläche südlich der BAB A8 entlang der Nördlichen Entlastungsstraße zu untersuchen. Dabei wurden auf drei ausgewählten Flächen an insgesamt 13 Schürfstellen Bodenproben entnommen, die von dem vom Markt Zusmarshausen beauftragten Gutachterbüro nun in den nächsten Wochen untersucht werden.

Bürgermeister Bernhard Uhl machte sich bei den ersten Grabungen ein Bild vor Ort und ließ sich von Gutachter Wolfgang Schneider die Arbeiten und die Vorgehensweise erklären. Mit dabei war auch ein Mitarbeiter der Lech-Elektrizitätswerke, der die Lage von Stromleitungen untersuchte. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.