Audi-Belegschaft spendet A3 an Regens Wagner Absberg

Von links: Heiko Schmutzler, Rita Beck, Dr. Hubert Soyer (Gesamtleitung Regens Wagner Absberg), Gertraud Grünwald und Joachim Gamperling (stellv. Gesamtleitung Regens Wagner Absberg) vor dem Audi A3 im Wert von 21.000 Euro, der nun täglich für Arztfahrten, Ausflüge und vielem mehr zum Einsatz kommen wird.
Absberg: Regens Wagner Absberg |

Am vergangenen Donnerstag hatten Rita Beck, stellvertretende Betriebsratsvorsitzende der AUDI AG und Gertraud Grünwald, Geschäftsführerin der Unterstützungseinrichtungen der AUDI AG, die "freudige Aufgabe", Regens Wagner Absberg einen Audi A3 übergeben zu dürfen.

Davor interessierte es die beiden AUDI-Damen zunächst sehr, mehr über Regens Wagner Absberg zu erfahren. Bewohnervertreter Heiko Schmutzler gab zu gerne einen kurzen Überblick über die verschiedenen Bereiche, die von Landwirtschaft über verschiedene Werkstätten bis hin zu einem Bistro reichen. Und natürlich wurde auch die "grüne Truppe" nicht vergessen, welche sich um 45 Hektar Grünland rund um den Brombachsee kümmert.

Nicht viel für den Einzelnen, aber viel für die Anderen

Insgesamt 770.000 Euro kamen bei der Weihnachtsspende der Audi-Belegschaft in 2017 allein in Ingolstadt zusammen, mit welchen 111 Organisationen mit elf Fahrzeugen und 100 Geldspenden bedacht werden konnten. Hauptvoraussetzung der Zuwendung: Das Projekt muss gemeinnützig sein! Grundsätzlich kann jeder einen Projektantrag stellen. In der Vorstandssitzung werden dann nach strenger Prüfung die Spendenempfänger bestimmt. Bereits seit 1977 spenden 44 Tausend Mitarbeiter (nur Ingolstadt) einmal im Jahr 12 Euro aus der jährlichen Sonderzuwendung für einen guten Zweck – eine Spendenbeteiligung von 99,5 Prozent! Und da die Spenden regional verteilt werden, können sich die Mitarbeiter auch damit identifizieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.