Spalatin in Kalbensteinberg

Fingierter Besuch Spalatins in der Rieter-Kirche, verkörpert durch Spalatin-Biograf Martin Burkert am Samstag, 24. Juni, 17 Uhr. Begleitet wird er mit Renaissance-Klängen von zwei sächsischen Musicis.

Die Rieter-Kirche feiert das Lutherjahr mit der Sonderführung "Spalatin in Kalbensteinberg" am 24. Juni. Die Besucher erleben einen fingierten Besuch des Reformators in der Rieter-Kirche, verkörpert durch Spalatin-Biograf Martin Burkert. Begleitet wird dieser mit Renaissance-Klängen von zwei sächsischen Musicis.
Spalatin, der wichtigste Mann der Reformation aus Franken, war viele Jahre nicht mehr daheim. Er besucht noch einmal im Jahr 1544 vor seinem Tod Kalbensteinberg, als die Entwicklung, die Luther ausgelöst hatte, noch voll im Fluss ist. Dort spricht er in der Rieter-Kirche über sein Leben. Er bringt enge Freunde mit, die als Musiker in Leipzig sehr bekannt sind. Anschließend reisen sie gemeinsam wieder nach Kursachsen zurück. Die Solisten werden seinen Lebensbericht mit lebendiger Renaissance-Musik einrahmen.

In die Rolle Spalatins schlüpft Martin Burkert, seines Zeichens Spalatin-Biograf und Kirchenführer in Spalt und Kalbensteinberg. Begleitet wird er werden durch die Leipziger Kammersolisten Magdalena Schotte (Querflöte) und Ralf Schippmann (Oboe).

Der Veranstaltungsort, die Rieter-Kirche, wurde im 15. Jahrhundert über Ablassbriefe finanziert und war mit seiner vermeintlich Blutstropfen weinenden Madonna Ziel vieler Pilger. Die Kirche gilt heute aufgrund ihrer reichen Ausstattung (Palmesel, Wolgemut-Altäre, Bilderbibel, Theodorus-Ikone) weithin als ein "Schatzkästlein Frankens".

Veranstaltungsort: Rieter-Kirche Kalbensteinberg, 91720 Absberg-Kalbensteinberg
Veranstalter: Evang.-Luth. Kirchengemeinde Kalbensteinberg, 91720 Absberg, Tel. 09837/233, E-Mail: ev.pfarramt-kalbensteinberg@t-online.de
Infos und Führungen unter Tel. 09837/976460 (Frau Erika Schäfer)
Eintritt: frei (Spenden zur 2018-2020 anstehenden Sanierung der Rieter-Kirche sind willkommen)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.