Neubau des Wakepark in der Absberger Bucht

In der Absberger Bucht beginnt ab Oktober 2018 der Neubau der Wakeboardanlage
und des Betriebsgebäudes, inklusive Gastronomie, Shop und Sanitäranlagen. Die
Eröffnung ist für Frühjahr 2019 geplant. Die Wakepark Brombachsee GmbH & Co.
KG investiert 2,2 Millionen Euro in den Neubau.

Die Wakepark Brombachsee GmbH & Co. KG wird von den beiden GeschäftsführernJonas Wörrlein und Matthias Bauer geleitet. Bereits seit 2015 betreiben sie die
Zeltwiese Absberg und seit 2016 die Wakeboard-Einsteigeranlage. Das
Gelände ist vom Zweckverband Brombachsee gepachtet, mit dem eine enge
Zusammenarbeit besteht.

Geplant ist ein Sechsmast Wakeboardanlage mit einer Umlauflänge von rund 600
Metern. Mit einer Geschwindigkeit von 30 km/h können Wakeboarder undWasserskifahrer zukünftig ihre Runden drehen.

Was ist Wakeboarden?

Wakeboarden ist dem Wasserskifahren sehr ähnlich. Der Unterschied ist lediglich,
dass mit einem Brett statt mit zwei Skiern gefahren wird. Es ist somit am leichtesten
mit „Snowboarden auf dem Wasser“ zu erklären. In den letzten Jahren ist kaum eine
andere Actionsportart so stark gewachsen wie Wakeboarden.

Für wen eignet sich Wakeboarden?

Der starke Zuwachs an Wakeboardern ist damit zu erklären, dass Wakeboarden der Sommersportfür Jedermann ist. Egal ob Einsteiger oder Profi, Jung oder Alt, Einzelperson oder
Gruppe, die perfekte Symbiose aus Natur, Sport und Technik begeistert jeden.

Vor allem Einsteiger sollen zukünftig am Wakepark Brombachsee auf ihre
Kosten kommen. Dafür sorgt vor allem die separate Einsteigeranlage, bei der die
Geschwindigkeit individuell eingestellt werden kann und die professionellen Trainer.
Mit ein wenig Geschickt und Gleichgewichtsgefühl können Einsteiger innerhalb
weniger Versuche ihre ersten Runden drehen und mit 30 km/h übers Wasser gleiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.