Fahrt zur Puppenkiste: Kulturprogramm mit der CSU

Die Puppenkistenbesucher mit den "Reiseleitern" Ludwig Lenzgeiger (l.) und Anton Gleich (7.v.l.)

Auch in diesem Jahr boten die CSU Ortsverbände aus Adelsried und Bonstetten den Bürgern der Gemeinde wieder die gemeinsame Fahrt zum Kabarett der Puppenkiste in Augsburg an.

Der stellvertretende Adelsrieder Ortsvorsitzende Ludwig Lenzgeiger und der Bonstetter Bürgermeister Anton Gleich konnten sich dabei über reges Interesse aus der Bürgerschaft freuen und so war der Bus, der die Holzwinkler zur Vorstellung brachte, wieder bis auf den letzten Platz ausgebucht.

Die 50 Bürger aus den beiden Gemeinden konnten beim traditionsreichen Puppentheater eine ebenso geistreiche wie spaßige Vorstellung genießen, bei der die fingerfertigen Puppenspieler eindrucksvoll ihr Können unter Beweis stellten.
Nicht allein ließen diese die Puppen tanzen und turnen, sondern mit kunstvoll gestalteten Figuren inszenierten sie auch die bayerische Politik mit viel Humor. So bildete die Staatsregierung die Einwohnerschaft des berühmten gallischen Dorfes aus den Asterix-Büchern, die sich kräftige Auseinandersetzungen nach Innen und nach Außen lieferte; gestärkt durch hopfenhaltigen Zaubertrank.
Durch das Programm führte traditionell der Kasper, der zwischen den Musik- und Kunststücken die Augsburger Lokalpolitik und auch die Bundespolitik mit einem Augenzwinkern kommentierte und Witze erzählte.

Die Bürger aus Adelsried und Bonstetten genossen gemeinsam einen kulturell hochkarätigen Abend, konnten viel lachen und wurden zugleich hier und dort zum Nachdenken angeregt. Für die CSU allemal ein Grund, das Programm im kommenden Jahr wieder anzubieten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.