JU Gersthofen: Eine neue Vorstandschaft übernimmt

Der neue Ortsvorsitzende Max Schumacher (Mitte) mit seinen Stellvertretern Sophia Meitinger und Niklas Assum.

Bei den zurückliegenden Vorstandswahlen gab es bei der Jungen Union in Gersthofen einen Führungswechsel.

Patrick Haas als bisheriger Vorsitzender stellte sich nach vier Jahren Ortvorsitz nicht mehr zur Wahl. Die Nachfolge an der Spitze des Ortsverbandes gaben die zahlreich erschienen Mitglieder an Max Schumacher weiter. Ihm zur Seite stehen als Stellvertreter Sophia Meitinger und Niklas Assum. Lena Meitinger wird das Amt des Schatzmeisters von Tobias Dobberstein übernehmen.
Die weiteren Mitglieder des Vorstandes sind Nicole Dobberstein als Schriftführerin sowie die Beisitzer Julian Poppe, Nico und Axel Rehm, Niklas Himmel, Isabella Zießow Florian Bader, Andreas Haas, Marco Lettrari und Laura Olita.

Der scheidende Vorsitzende Patrick Haas konnte im Zuge der Sitzung auf viele Erfolge in der politischen Arbeit für und mit der Jugend verweisen. Nicht allein konnte man mit dem Cocktailstand bei der Kulturina wieder für eine kulturelle Bereicherung des Gersthofer Stadtlebens sorgen, oder konnte mit dem Stand beim Christkinldesmarkt etwas für den guten Zweck tun, sondern man brachte sich auch aktiv in die politische Diskussion in der CSU sowie in der städtischen Öffentlichkeit ein, etwa im Bezug auf die Bebauung der Freifläche in der Stadtmitte.

Der neu gewählte Vorsitzende Max Schumacher übernahm das Amt deshalb ebenso mit gehörigem Respekt wie zugleich mit großer Motivation:
„Ich bin sehr stolz dieses Amt von Patrick Haas übernehmen zu dürfen und möchte mich bei Ihm für die gute Arbeit in den letzten vier Jahren bedanken. Ich freue mich zusammen mit einer guten Mischung aus Jung und Alt in den nächsten Jahren sowohl jugendliche als auch kommunalpolitische Themen anzugehen“ 

Ludwig Lenzgeiger, Kreisvorsitzender der JU, der die Wahl leiten durfte, machte der ganzen neuen Mannschaft Mut und dankte zugleich allen ausscheidenden Mitgliedern für ihren Einsatz: "In Gersthofen läuft's. Anders kann man es nicht sagen. Hier ist die JU lebendig, hier ist die JU motiviert und bietet die Anlaufstelle für politisch interessierte Jugendliche und zugleich das Sprachrohr für jugendliche Themen. Vielen Dank für euren grenzenlosen ehrenamtlichen Einsatz, ebenso zurückliegend wie bevorstehend."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.