150 Feuerwehrler bei Altenmünster im Einsatz

(Foto: Christoph Bruder)


Aus noch ungeklärter Ursache geriet eine 10 000 Quadratmeter große Fläche aus Gras, Buschwerk und Fichten in Brand südwestlich der Mülldeponie Hegnenbach auf der Flur von Zusamzell. Ein Spaziergänger meldete diesen Brand am Mittwoch gegen 16 Uhr. Eine größere Brandausdehnung konnte durch die eingesetzten Feuerwehren verhindert werden. Der Sachschaden wird derzeit mit 1000 Euro beziffert.

Die Feuerwehren Altenmünster, Hegnenbach, Zusamzell, Villenbach, Reutern, Welden, Sontheim, Bonstetten, Zusmarshausen, Zusamaltheim und Adelsried befanden sich mit 150 Kräften im Einsatz. Sie mussten mit ihren Schläuchen von der Zusam bis zur Brandstelle eine vier Kilometer lange Wasserleitung legen.

Als eine von mehreren Optionen könnte auch eine noch unbekannte Person im Kausalzusammenhang mit dem Waldbrand stehen, die mit einem roten Hemd und blauer Hose bekleidete männliche Person sei mit einem unbekannten Auto im Wald Nähe der Brandstelle gestanden.

Zeugenhinweise bitte an die Polizei Zusmarshausen, Telefon 08291/18900, die unter anderem wegen fahrlässiger Brandstiftung Ermittlungen aufgenommen hat. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.