Waldbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehren

Ein Flächenbrand drohte auf das Hochholz überzugreifen
Altenmünster: Zusamzell |

150 Einsatzkräfte bekämpfen Waldbrand bei Zusamzell

Am vergangenen Mittwoch erforderte ein Flächenbrand auf etwa 300 mal 400 Metern in einem Waldstück zwischen Zusamzell und Reutern einen Großeinsatz der Feuerwehren. 150 Freiwillige der Feuerwehren Hegnenbach, Zusamzell, Altenmünster, Reutern, Welden, Adelsried, Bonstetten, Emersacker und aus dem Landkreis Dillingen die Wehren aus Sontheim und Villenbach konnten den Flächenbrand erfolgreich bekämpfen. Bevor eine 2.000 Meter lange Schlauchleitung von der Zusam her die Wasserversorgung sicherte, versorgte ein Landwirt mit einem großen Güllefass die Einsatzkräfte, die das Wasser über einen Faltbehälter mit Pumpen weiterleitete. Nach mehr als drei Stunden war der Brand, den ein Forstmitarbeiter entdeckt hatte, gelöscht.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.