Die Gemeinde Altenmünster hatte eingeladen

Das Atrium der Schule bot bei herrlichem Sommerwetter den idealen Rahmen für das Bürgerfest der Gemeinde Altenmünster
 
Gemeinderätin Monika Fritz (rechts) und Peter Lechner sorgten mit ihrem Sketch „Das Vereinsleben in Baiershofen“ für kurzweilige Unterhaltung beim Bürgerfest
Altenmünster: Altenmünster |

Die Verbundenheit zur Gemeinde und zum Gemeinwesen soll beim Bürgerfest gestärkt werden

„Da ist Leben drin“ – mit diesem Slogan wirbt die Gemeinde Altenmünster in ihrem Logo für das kulturelle und gesellschaftliche Leben in der Zusamgemeinde. Zu diesem Slogan passte auch das wieder stattgefundene Bürgerfest, zu dem die Gemeinde alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen hatte.

Bei herrlichem Sommerwetter und zu den Klängen der Blaskapelle des Musikvereins Altenmünster füllte sich der Platz um das Atrium der Grundschule Altenmünster, um zunächst mit Dekan Thomas Pfefferer einen Dankgottesdienst zu feiern. Schon in seiner Predigt ging er auf die Besiedelung des Ortes und des Zusamtales ein und warb für das Leben in dieser wunderbaren Region.

Bevor Bürgermeister Bernhard Walter die Bürgerinnen und Bürger sowie die Ehrengäste begrüßen konnte, sorgte der Schülerchor der Musikschule Holzwinkel und Altenmünster mit Kinderliedern für eine kleine Einlage. Es gab dafür nicht nur kräftigen Applaus, der Bürgermeister spendierte den kleinen Sängerinnen und Sängern ein leckeres Eis.

Bereits als Überraschung angekündigt, erfreuten dann Monika Fritz und Peter Lechner aus Baiershofen mit einer gelungenen Einlage die Gäste. Eindrucksvoll brachten die beiden in dem selbst ausgedachten Sketch zum Ausdruck, wie man sich in der Gemeinde von Montag bis Sonntag täglich im Vereinsleben des Ortes engagieren kann.

In seinem Bericht über das Gemeindegeschehen verblüffte Bürgermeister Walter mit Zahlen zur Einwohnerentwicklung. Im Jahre 1950 lag die Einwohnerzahl aller Ortsteile zusammen bei 4.089 Personen. Erst im August 2018 wurde diese Zahl überschritten. Die Erschließung von Baugebieten, die Investitionsbereitschaft von vorhandenen Gewerbebetrieben und die Bereitstellung von neuen Gewerbeflächen für Neuansiedlungen dürften der Einwohnerzahl diesen Auftrieb gegeben haben. Die Zahl der Arbeitsplätze hat sich in den letzten acht Jahren fast verdoppelt. Ein erforderlicher Anbau am Kindergarten Altenmünster für weitere vier Gruppen und der schwierige Straßenbau in Hegnenbach sind dringende aktuelle Projekte. Als richtig erwies sich der Aufbau einer Nahwärmeversorgung für alle Einrichtungen der Gemeinde und die Installation von Photovoltaikanlagen. Verzicht auf fossile Brennstoffe und die enorme Stromeinsparung sind das Ergebnis. „Wir tun was für die Natur – sorgsam und fachlich“, so Bürgermeister Walter.

Ehrungen von verdienten Bürgern und erfolgreichen Sportlern

Das Bürgerfest eignet sich gut für die Ehrung von Bürgern für besondere Leistungen und Engagement im Ehrenamt. So erhielten Gerhard Wagner für die Verdienste im Ortsteil Hegnenbach und hier insbesondere für die Ganghoferschützen, Hansjörg Holzmann aus Unterschöneberg für die 18-jährige Tätigkeit als Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr sowie Tim Leutenmaier aus Unterschöneberg, der als Bundesbester eine Ausbildung als Geomatiker abschloss, kleine Präsente überreicht.

2. Bürgermeister Klaus Kaifer nutzte ebenfalls die Gelegenheit, sportliche Leistungen in der Gemeinde zu ehren. So die Mannschaft Luftgewehr 2 für den Aufstieg in die A-Klasse und die besonderen Leistungen der Damenmannschaft der„Immergrün“-Schützen aus Unterschöneberg Ebenso wurde der A-Jugend der JFG Holzwinkel, in der Spieler aus der Gemeinde maßgeblich am Erfolgt beteiligt waren, für den Gewinn der Meisterschaft 2018 eine Ehrung zuteil. Gewürdigt wurden auch die Luftpistolenschützen der Eichenlaubschützen Zusamzell, die letztes Jahr von der Bezirksliga in die Bezirksoberliga aufstiegen. Vor kurzem waren sie wieder erfolgreich und rücken nun in die Schwabenliga auf.

Um die Bewirtung kümmerten sich die Rathaus-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bei netten Gesprächen und zünftiger Blasmusik vom Musikverein Altenmünster klang der Abend in gemütlicher Runde aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.