Trainingscamp für Kinder

Der Grundsatz Gyo beschreibt Shorinji Kempo als Disziplin welche den Einzelnen weiterentwickeln soll unter dem Prinzip "Die Stärkeren unterstützen die Schwächeren".
Altenmünster: Bruder Klaus Heim | Zum zweiten Male organisierte das Dojo Schwabmünchen unter der Leitung von Christian Pyka (5. Dan Daikenshi) ein Trainingslager für Kinder, dieses Jahr erstmalig im Schullandheim Violau. 17 Kenshi (Shorinji Kempo-Trainierende) reisten für das Trainings-Wochenende am Freitagnachmittag an.
Den Freitagabend hatten die Kenshi noch zur freien Verfügung und nutzten diesen für gemütliche Stunden mit vielen Spielen, die von den Kindertrainer begleitet wurden. Getreu dem Motto „Morgenstund´ hat Gold im Mund“, begann das Training am Samstag und Sonntag jeweils um 9 Uhr. Die Müdigkeit stand einigen Kenshi ins Gesicht geschrieben, die Kindertrainer Lukas Prechtl, Julian Viehmann (beide 1.Dan) und Maria Schuster (2.Dan) sorgten für ein schweißtreibendes Aufwärm- und Basistraining.
Der Schwerpunkt an beiden Tagen lag auf verschiedenen Schlag- und Stoßtechniken, sowie Hebel- und Wurftechniken, Randori (Freikampf) und Embu (Wettkampfform/Paar Form).



Embu ist die einzige Wettkampfform im Shorinji Kempo, bei der die Effektivität, die Klarheit der einzelnen Techniken, sowie die Zusammenarbeit beider Kämpfenden bewertet werden. Sensei Christian Pyka leitete seine Schützlinge an, wie ein Embu aus den einzelnen Angriffs- und Verteidigungs-Techniken von Shorinji Kempo sinnvoll und effektiv zusammengestellt wird und wie dessen Durchführung harmonische am Wettkampftag - Frühjahr 2019 – präsentiert werden kann.
Da Shorinji Kempo ein ganzheitliches Ausbildungssystem darstellt, spielt die Philosophie auch eine wichtige Rolle. Der Grundsatz GYO ist hier sehr wichtig. Es beschreibt Shorinji Kempo als Disziplin, welche die persönliche Entwicklung jedes Einzelnen zum Ziel hat. Sensei Christian Pyka referierte am Samstagabend und Sonntagmorgen zu diesem wichtigen Grundsatz.
Mit großer Begeisterung und neuer? Motivation verließen die 17 Kenshi Violau und fieberten schon dem nächsten Shorinji Kempo – Training in Schwabmünchen entgegen, um die erlernten neuen Techniken sowie die eingeübten Embu-Blöcke auszuprobieren.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.