16. September: der Gesundheitspark Vincentinum lädt zum Tag der offenen Tür

  Augsburg: Vincentinum |

Der Namenstag des Hl. Vinzenz von Paul ist für den Gesundheitspark Vincentinum in Augsburg auch dieses Jahr wieder Anlass, alle Interessierten zu einem großen Tag der offenen Tür einzuladen.

Am Sonntag, 16. September 2018, beginnt der Tag um 10 Uhr mit einer Heiligen Messe mit Pfarrer Dr. Michael Lechner in der Klinikkapelle des Vincentinums. Anschließend wird der neue Vinzenzpfad mit Sr. M. Reinholda Rast, Generaloberin der Barmherzigen Schwestern, eröffnet. Der neu erstellte meditative Pfad gibt Impulse des Hl. Vinzenz von Paul und seiner Weggefährtin Louise von Marillac mit auf den Weg und lässt Mitarbeiter des Vincentinums zu Wort kommen, die sich auch heute noch bei ihrer täglichen Arbeit auf die Werte des Hl. Vinzenz und der Barmherzigen Schwestern berufen.

Besichtigung: Neue Wahlleistungsstation

Von 11 bis 15 Uhr lockt ein buntes Programm in die verschiedenen Bereiche der Klinik und des gegenüberliegenden Gesundheitszentrums. Ein besonderes Highlight ist die Besichtigung der Anfang September eingesegneten neuen Wahlleistungsstation im dritten Obergeschoss der Klinik: Patienten dieser interdisziplinären Station kommen in den Genuss von besonderen Leistungen: Die lichtdurchfluteten Patientenzimmer mit Hotel-Standard sind geräumig und verfügen über eine Dachterrasse mit wunderbarem Ausblick. Darüber hinaus sind in diesem Gebäudeteil zusätzliche Räume wie Therapieraum, Lounge, Leseecke mit Bibliothek, ein multifunktionaler Vortragsraum sowie ein spiritueller Begegnungs-/Ruheraum untergebracht. Fotos des renommierten Augsburger Fotografen Walter Käsmair schmücken als Dauerausstellung die Räume der neuen Station. Zusätzlich gibt es historische Bilder über die Berufung und das Wirken der Barmherzigen Schwestern, den ehemaligen Betreibern der Klinik.

Die Belegärzte des Vincentinums informieren in zwei parallel stattfindenden ärztlichen Vortragsreihen über aktuelle Themen aus der Medizin. Von minimalinvasiven Eingriffen, Schulterchirurgie und Kniegelenkersatz über die moderne Diabetologie, Schlafapnoe und Schilddrüsenchirurgie ist bis hin zu Akupunktur und „Cannabis auf Rezept?“ ein breites Themenspektrum geboten. Dr. Chaled El Masry, leitender Belegarzt am Vincentinum, stellt sich dabei auch dem kritischen Thema „Wertewandel in der Medizin?“.

Zuschauen und Mitmachen

Zahlreiche Demos und Workshops laden ab 11 Uhr zum Zuschauen und Mitmachen ein: Die Internisten demonstrieren anhand einer Modellpuppe, wie eine Magenspiegelung funktioniert. Im OP-Saal kann man den Orthopäden bei der Implantation einer Endoprothese am Kunstknochen über die Schulter schauen, einen Blick durch ein OP-Mikroskop riskieren oder beim Fädenknüpfen seine Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Das Pflegepersonal gibt Tipps zum Rückengerechten Verhalten im Alltag und in der Radiologie hat der Besucher Gelegenheit, hinter die Kulissen zu blicken. Kurz ausruhen kann man sich in der Tagesklinik: Hier wird eine Aromapflege mit Handmassage angeboten. Anschließend geht es weiter in die zahlreichen Praxen und Institutionen im Gesundheitszentrum, die in ihren Räumlichkeiten weitere spannende Aktionen anbieten.

Feuerwehrauto und begehbares Darmmodell

Ein Feuerwehrauto mit Hubsteiger bietet für Mutige einen Blick auf den Gesundheitspark Vincentinum aus der Vogelperspektive. Eine weitere Attraktion ist das größte begehbare Darmmodell Europas, durch das man sich im Foyer des Gesundheitszentrums fachkundig führen lassen kann. Bei der Tombola der Artemed Stiftung kann man sein Glück versuchen und tolle Preise gewinnen.

Die junge Generation kann sich als Arzt ausprobieren: Bei der Kinder-Universität ist beispielsweise „Fäden knüpfen wie ein Doktor“, „Teddybär verarzten“ oder „Gummibärchen endoskopieren“ angesagt. Als Belohnung gibt es eine Ehrendoktor-Urkunde und ein kleines Geschenk. Wer danach noch Energie hat, kann sich beim Spielmobil des Deutschen Kinderschutzbunds im Klinikgarten austoben.

Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl gesorgt: Die hauseigene Klinikküche verwöhnt mit hausgemachtem Sauerbraten mit Knödeln und Sauerkraut sowie Kässpatzen. Für Kaffee und Kuchen ist in der Cafeteria gesorgt.

Nach dem Programmende um 15 Uhr wird der Tag mit einer feierlichen Vesper in der Klinikkapelle beschlossen.

Weitere Information zum Tag der offenen Tür erhalten Sie unter: www.gesundheitspark-vincentinum.de/aktuelles

Weitere Informationen

Klinik Vincentinum
Die Klinik Vincentinum ist eines der größten Belegarztkrankenhäuser Deutschlands. Hier werden pro Jahr rund 11.000 Patienten stationär und 10.000 ambulant behandelt. 470 Mitarbeiter und 80 hochqualifizierte Belegärzte kümmern sich in der Klinik um sie. Das Spektrum umfasst die Fachbereiche Augenheilkunde, Chirurgie, HNO, Innere Medizin, Orthopädie und Anästhesiologie. Die Fachärzte, die eigene Praxen unterhalten, sind für ihre Patienten auch bei einem stationären Aufenthalt der zentrale Ansprechpartner, Be-handler und ggf. Operateur. So sieht es das Belegarztmodell vor.

Artemed SE
Die Artemed Gruppe mit Sitz im oberbayerischen Tutzing ist ein Gesundheitsunterneh-men, das die Sorge um den Patienten in den Mittelpunkt seines Handelns stellt. Ihr ge-hören zwölf Krankenhäuser in ganz Deutschland an. Weiter betreibt die Artemed Gruppe fünf Pflegezentren und unterstützt im Rahmen einer eigenen Stiftung medizinische Pro-jekte weltweit. Die Artemed Kliniken zeichnen sich durch höchste klinische und pflegeri-sche Kompetenz sowohl in den Fachbereichen der Grund- und Regelversorgung, als auch in der Not- und Dringlichkeitsversorgung sowie in hochspezialisierten medizinischen Bereichen aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.