Grill-Trends 2018

Die Grillsaison ist eröffnet! Erfahren Sie, was in diesem Jahr beim BBQ besonders beliebt ist und womit Sie Ihre Gäste bei der nächsten Grillparty begeistern können.

Auf den Punkt gegart

Hohe Temperaturen sind nicht nur für Sommerstimmung wichtig, sondern auch für perfekt gegrilltes Fleisch. Durch scharfes Angrillen verschließen sich die Poren – es entsteht eine knusprige Kruste, während das Innere zart und saftig bleibt. Hochtemperatur-Grills sind in diesem Jahr bei Grillmeistern hoch im Kurs. Sogenannte Beefer werden mit Gas betrieben und erreichen 800 Grad Betriebstemperatur. So erhalten Sie in wenigen Sekunden perfekt gegartes Steak. Der eiförmige Keramikgrill erreicht ebenfalls hohe Temperaturen und kann lange Wärme speichern. Dadurch verbraucht er nur wenig Holzkohle und verbindet die besten Eigenschaften von Grill, Smoker und Steinofen. Auch rustikal kommt wieder in Mode: Mit einer Rotisserie gelingen Ihnen Spießbraten, Grillhähnchen und Spanferkel wie vom Profi.

Abwechslung auf dem Grillrost

Rindersteak und Bratwürste sind nach wie vor unangefochtene Klassiker auf jeder Grillparty. Besonders beliebt sind Dry Aged Beef und Pork, die durch ihre Trockenreifung äußerst zart und aromatisch sind. Durch den bewussteren Umgang mit Fleisch wandern beim Rind auch vermehrt ungewöhnliche Cuts wie Nierenzapfen, Saumfleisch und Bug auf den Grill. Doch es muss nicht immer Fleisch sein: Auf einer Holzplanke zaubern Sie im Smoker köstliche Fischgerichte oder Grillgemüse wie Aubergine, Zucchini oder Spargel. Mit einem Pizzastein genießen Sie selbstgebackene Pizzen und Flammkuchen. Feuerfeste Muffinformen sind perfekt für herzhafte Küchlein mit Grillaroma. Wer noch weiter über den Tellerrand schauen möchte, findet in Grillboxen saisonale Zutaten und leckere Rezepte für ein gesundes Grillmenü. In der veganen Küche dürfen Fleischersatzprodukte aus Seitan – einem Lebensmittel aus Weizeneiweiß – und veganer Grillkäse mit frischen Kräutern nicht fehlen.

Die perfekte Würzung

Saucen und Marinaden sind das A und O bei jedem Barbecue. In diesem Jahr dürfen die Gewürzmischungen besonders ausgefallen sein, einige bestehen sogar nur aus trockenen Zutaten. Mit diesen sogenannten Dry Rubs können Sie nicht nur Fleisch, sondern auch Gemüse und Kartoffeln marinieren. Hier finden Sie ein paar weitere Rezeptideen:
  • Mit Schwarzbier, Pfeffer und einem Schuss Senf verleihen Sie Steak ein würzig-rauchiges Aroma. Frischer Rosmarin sorgt außerdem für eine feine Kräuternote.
  • In Buttermilch eingelegtes Fleisch wird wunderbar zart und schmeckt durch die feine Säure angenehm frisch. Geben Sie noch einen Klacks Honig und frisch gehackte Kräuter hinzu.

  • Geflügel, Gemüse und vegetarische Alternativen schmecken mit chinesischen oder indischen Gewürzmischungen besonders lecker, zum Beispiel selbstgemachter Sauce aus Masala, Kokosmilch, Ingwer und Zitrone.
  • Grillgemüse wird mit einer würzigen Marinade aus frischen Kräutern, Knoblauch und Balsamico-Essig angemacht.
  • Neben tollen Grillrezepten bietet sich in diesem Jahr natürlich auch die Möglichkeit die kulinarischen Spezialitäten der WM Gegner der deutschen Nationalmannschaft auszutesten.

Intensive Raucharomen

Ob Smoker-Box mit Räucherchips, aromatisches Räucherholz oder Grillen auf der Räucherplanke: Räuchern veredelt den Geschmack Ihres Grillguts und verleiht Fleisch, Fisch und Gemüse eine unverwechselbare Note. Hickory ist die erste Wahl für ein typisch amerikanisches BBQ mit Rippchen und Pulled Pork. Ahorn eignet sich hervorragend für Fisch, Zeder oder Nussbaum für Fleisch und Geflügel. Echte Geheimtipps sind Kirsche und Weinrebe. Reichen Sie dazu deftige, würzige Saucen. Guten Appetit!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.