In Zukunft mehr Werte im DAX?

(Foto: Shutterstock.com)

Der Deutsche Aktienindex (DAX) stellt das wichtigste Barometer der Frankfurter Börse dar. Deren Chef Theodor Weimer denkt darüber nach, ob in dem Index zukünftig mehr als die 30 aktuell dort gelisteten Unternehmen des deutschen Aktienmarkts vertreten sein sollen.

Was das Trading angeht, so sind die Deutschen momentan offenbar nicht besonders motiviert. Nur etwa jeder achte Bundesbürger besitzt derzeit Aktien oder Anteile an Aktienfonds. Dabei sprechen die – langfristigen – Zahlen für sich. Wer 1988 den umgerechneten Wert von 1.000 Euro anlegte, dürfte sich heute über Gewinn von mehr als 7.700 Euro freuen. Dieses Rechenspiel taucht nicht aus purem Zufall auf: Am 1. Juli feierte der DAX seinen 30. Geburtstag. Der DAX misst die Wertentwicklung der 30 größten und solventesten Unternehmen des deutschen Aktienmarktes. Etwa vier Fünftel der der Marktkapitalisierung börsennotierter deutscher Aktiengesellschaften sind im DAX repräsentiert.

30 Jahre, 30 Werte – kommen neue hinzu?

Jetzt, zum 30. Jubiläum des Index‘, hat Theodor Weimer, der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Börse AG, ein Gedankenexperiment öffentlich gemacht. Weimer hält es nicht für ausgeschlossen, die Phalanx der 30 DAX-Unternehmen um weitere Aktiengesellschaften zu erweitern. Einen Tag nach dem runden Geburtstag eröffnete der Manager, der seit dem 1. Januar 2018 der Deutschen Börse AG vorsteht, seine Vorstellung auf dem Parkett der Frankfurter Börse. Es sei seiner Ansicht nach nicht verkehrt, sich damit zu beschäftigen, dass der DAX perspektivisch mehr als 30 Werte abbilden könne. Konkret lägen noch keine Pläne vor, doch Weimer appellierte, eine solche Erweiterung im Auge zu behalten.

Der DAX spielt eine wichtige Rolle

Dass der Deutsche Aktienindex nicht nur hierzulande eine gewaltige Rolle spielt, ist nicht von der Hand zu weisen. Der DAX nahm im August 2017 im Vergleich der weltweit größten Börsen nach Marktkapitalisierung den zehnten Platz ein. Dementsprechend wichtig ist der Index auch im globalen Handel. Für Deutschland sei der DAX der Leuchtturm für die Börse geworden, wie der frühere Dekabank-Chef Manfred Zaß sagte, der zu den Gründervätern des Index‘ zählt.
Gestartet war der DAX am 1. Juli 1988 mit 1.163 Punkten, im Oktober 2017 wurde die Marke 13.000 Punkt erstmals überschritten. Anfang Juli 2018 kletterte der Wert von 12.200 auf 12.500 Punkte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.