Italien: Kunst, Kultur und Mode

Italien ist ein Land, das heiße Leidenschaft, künstlerische Freiheit und modische Highlights hervorbringt. Wenn Sie vor Ort sind, sollten Sie unbedingt eine der bekannten Opern besuchen. Ob Stücke von Rossini, Verdi, Puccini, oder Vivaldi – liebliche Klänge bis hin zu imposantem Getöse begeistern die Gäste.

In zahlreichen Museen oder Galerien erwarten Sie Errungenschaften aus der Zeit der Renaissance, des Art déco und vielen weiteren. Lassen Sie sich von detailgetreuen Abbildungen des menschlichen Körpers, einzigartigem Zusammenspiel von Farben oder eindrucksvollen Gestaltungen beeindrucken.

Am Abend genießen Sie italienische Spezialitäten. Ob Antipasti, Trüffel Pizza oder Pasta – für jeden Geschmack findet sich etwas.
So vielfältig wie seine Unterhaltungsmöglichkeiten ist auch die Mode des Landes. Für jeden Anlass kreieren Designer die bezauberndsten Garderoben. Von schlichten Strukturen bis hin zu modischen Herausforderungen, lassen sich allerlei Schöpfungen auffinden. Seien Sie offen und mutig bei der Wahl Ihrer Mode für das kommende Jahr.

2018 – das Jahr der Vielfalt

Wer modisch versiert ist, weiß sicherlich, dass es jährlich neue Highlights gibt. Um im Trend zu liegen, müssen Sie dem Zeitgeist schon einige Schritte voraus sein. Lassen Sie sich bei der Modeauswahl daher von der Fashion Week inspirieren.
Das Jahr 2018 ist voll von neuen Akzenten, die zu einem einzigartigen Look beitragen. So sind blaustichige Lilatöne dieses Jahr ein absolutes Must-Have. Ob als Hosenanzug, leichte Bluse oder wärmender Cardigan – Violett ist ein Muss. Um eine zarte, verspielte Aura in den Stil zu bekommen, können ebenso leichte Flieder- oder Beerentöne gewählt werden.
Kombiniert werden können diese Kleidungsstücke mit neutralen Farben wie Creme, Weiß oder Beige. So kommt der Look besser zur Geltung.

Bloß nicht symmetrisch

Die Asymmetrie in der Gestaltung aller Kleidungsstücke wird genutzt, um einen Eye-Catcher zu entwickeln. Blusen, Oberteile, Jacken und sogar Röcke werden durch gestalterische Maßnahmen vollkommen aus der Balance genommen. So eignen sich beispielsweise One-Shoulder Oberteile besonders gut, um diesem Trend zu folgen. Auf der einen Seite werden Ihre Schultern vom Stoff umspielt, die andere Seite hingegen, zeigt die Schulter freilegend.

Hinzu kommt die große Auswahl an Mustern. Grafische Muster, die so zuvor nur auf Wänden zu sehen waren, finden nun ihren Weg zum nervenaufreibenden Print. Hierbei gilt das Motto: Je auffälliger desto besser. Großflächige Farbakzente, kombiniert mit um brüchigen Streifen und geometrischen Formen. Getragen werden können diese Prints auf jedem Kleidungsstück. Ob als Kleid, Hose, Jacke oder Shirt – je aussagekräftiger die Gestaltung, desto besser.

Funktionalität & Bequemlichkeit: Der Sportlook als Modehighlight

Für alle Fans der Mode, aber auch des komfortablen Looks ist das Jahr 2018 optimal. Gemütliche Tunnelzüge, weiche Gummibünde, Reißverschlüsse und Kapuzen sind im Kommen. Was zuvor als Funktionskleidung für den Sport oder bei schlechtem Wetter galt, wird nun von den Designern mit eigenem Namen tituliert und auf die Laufstege geholt. Das „Athleisure“ macht aus gemütlichen Sporthosen Nobel-Jogginghosen, die sogar zu Feierlichkeiten und festlichen Anlässen getragen werden kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.