Photovoltaikanlagen in Königsbrunn und Oberottmarshausen

Augsburg: Lechwerke |

Photovoltaikanlagen auf Dächern der LEW-Betriebsstelle in Königsbrunn und einem Gebäude des Umspannwerks in Oberottmarshausen: Lechwerke bauen Erzeugungskapazitäten auf eigenen Liegenschaften aus

Die Lechwerke (LEW) haben Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen) auf Dächern ihrer Betriebsstelle in Königsbrunn und einem Gebäude des Umspannwerks in Oberottmarshausen in Betrieb genommen. Die PV-Anlagen haben insgesamt eine Leistung von rund 160 Kilowatt peak (kWp).

Es sind die ersten von etwa zehn Dachanlagen, die LEW in diesem Jahr neu auf eigenen Liegenschaften in Betrieb nimmt. So wird in diesen Tagen auch auf dem Dach der Betriebsstelle am Lechwehr in Gersthofen eine Anlage errichtet. Im Sommer sollen weitere PV-Dachanlagen folgen. Zusätzlich wird LEW in diesem Jahr auch zwei größere Freiflächenanlagen mit einer Leistung von jeweils 750 kWp in Betrieb nehmen.

„Richtig konzipiert, bringen Photovoltaikanlagen nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch Vorteile“, sagt Andreas Feldmann, Leiter Energiedienstleistungen bei LEW. „Wir stehen Privat- und Unternehmenskunden mit unserem Know-how in Sachen PV zur Seite und entwickeln die für sie passenden Lösungen. Diese Kompetenz nutzen wir natürlich auch für den Aufbau eigener Erzeugungskapazitäten auf unseren Liegenschaften.“ LEW unterstützt Privat- und Unternehmenskunden bei der Potenzialanalyse, der Konzeption, Umsetzung und dem Betrieb der Anlagen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.