Schnell, effektiv und kostengünstig umziehen

  - Anzeige -
Die Gründe umzuziehen sind vielfältig. Vielleicht zieht es Sie aufgrund einer neuen beruflichen Chance in ein anderes Gebiet, vielleicht ist es auch die Liebe, die Sie zum Umzug bewegt oder Sie haben schlichtweg eine schönere und/oder preiswertere Wohnung gefunden. Egal, was sie zum Übersiedeln bewegt hat: Sie stehen nun vor einer großen Aufgabe, die es zu bewältigen gilt. Ihre Leitfrage wird dabei sein: "Wie kann ich meinen Umzug so schnell, so effektiv und so kostengünstig wie nur möglich gestalten?"

Je nachdem, wie groß Ihr bestehender Haushalt ist, müssen Sie zuallererst ein geeignetes Transportmittel organisieren. Viele Umzugsunternehmen und auch Möbelhäuser bieten Fahrzeuge in verschiedenen Größen an. Sprechen Sie mit einem Mitarbeiter, um das passende Gefährt und die dafür entstehenden Kosten zu ermitteln. Ein kleiner Zusatztipp ist es, den Preisunterschied zwischen wochentags und dem Wochenende zu erfragen. Sie werden erstaunt sein, wie groß die Unterschiede sind.

Der nächste Rat ist es, den Umzugstag so auszuwählen, dass Sie Ihren Umzug so reibungslos wie nur möglich gestalten können. Überlegen Sie sich, wann Sie selbst freie Zeit aufbringen können, wie die Verkehrslage zu diesem Zeitpunkt zwischen Ihren zwei Wohnungen sein wird und, ob Ihre Helfer da sein können, um Ihnen zur Hand zu gehen. Oft ist es schwierig, alle diese Faktoren unter einen Hut zu bringen. Deshalb kann es sinnvoll sein, eine Umzugsfirma zu beauftragen. Die Beauftragung erhöht die Umzugskosten auf den ersten Blick, doch längerfristig betrachtet ist die professionelle Arbeit der Mitarbeiter schneller und kompetenter als die der privaten Helfer. Außerdem bieten Umzugsunternehmen oft günstige Gesamtpreise an, die sowohl das Transportmittel, als auch einige Zusatzservices anbieten. Darunter fallen beispielsweise das Stellen von Verpackungsmaterial oder die Vergünstigungen auf die Endreinigung.

Achten Sie darauf, Ihre Gegenstände geordnet und sicher zu verpacken. Beschriften Sie die Kartons sogleich, denn so wissen Sie sofort in welchen Raum die Kisten in der neuen Wohnung gehören. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass Sie beim Einladen in den Transporter genau bestimmen können, in welchem Umzugskarton fragile Gegenstände sind. So können Sie die Gefahr der Zerstörung von Gegenständen geringhalten.

Vergessen Sie auch nicht, dass Sie eine Betreuung für Ihre Kinder und/oder Haustiere am Umzugstag organisieren sollten. Nicht nur, um schneller mit der Arbeit voranzukommen, sondern auch, um Stress für alle Beteiligten zu vermeiden. Im besten Fall können Sie hier auf Hilfe aus Ihrem privaten Umfeld zurückgreifen. Ansonsten gibt es, bezogen auf Ihren Vierbeiner, die Möglichkeit eine Tierpension zu buchen. Dort wird sich geschultes Personal um das Wohlergehen Ihres Haustiers kümmern. Ein weiterer Tipp ist es, unbedingt etwas aus der alten Wohnung, das dem Tier bekannt ist, mit in die neue Wohnung zu nehmen. Besonders geeignet sind beispielsweise Reste von der Streu aus der Haustiertoilette der alten Wohnung. Der Geruch zeigt dem Vierbeiner sogleich, wo sein neues WC ist, und es werden keine Missgeschicke passieren. Andere Gegenstände könnten natürlich das Kuschelbett oder das Spielzeug sein. Vermeiden Sie es, alles neu einzukaufen, denn dies würde Ihr Haustier nur zusätzlich verunsichern.
- Anzeige -
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.