Sommer an den Füßen: Schuhtrends 2018

(Foto: matryosha/flickr)
Augsburg. Seit Wochen herrschen strahlender Sonnenschein und sommerliche Temperaturen in der Bundesrepublik. Zu kurzen Hosen und wallenden Kleidern greifen die meisten an heißen Tagen am liebsten zu offenem Schuhwerk. Doch welche Sandalen sind in dieser Saison eigentlich angesagt und was gilt es zu beachten, um Blasen vorzubeugen?

Blasen vorbeugen

Blasen an den Füßen fühlen sich unangenehm an und sehen gerade im Sommer, wenn die Füße in offenen Schuhen präsentiert werden, auch nicht schön aus. Daher gilt es beim Schuhkauf einiges zu beachten, um Juckreiz und Schmerzen durch Blasen an den Füßen erst gar keine Chance zu geben. In erster Linie spielt das richtige Schuhwerk eine wichtige Rolle. Die Schuhe sollten nicht zu eng sitzen, aber auch nicht zu weit sein.

Menschen mit Fußfehlstellungen wie Hallux Valgus haben oft Probleme, gut sitzende Schuhe zu finden. Hierfür bietet es sich an, in Shops nachzuschauen, die sich auf Schuhe für sensible Füße spezialisiert haben und auf Modelle aus flexiblen und hochwertigen Materialien setzen, die sich dem Fuß anpassen und an den richtigen Stellen nachgeben. Ebenfalls zu beachten: Feuchtigkeit verursacht Reibung am Fuß, was wiederum zu Blasen führen kann. Natürliche Materialien wie Leder sind besonders atmungsaktiv und daher perfekt geeignet.

Elegant und feminin: Slingbacks

Die schicken Schuhe aus den 30er-Jahren sind zurück und verleihen jedem Outfit Eleganz. Bei Slingbacks handelt es sich meist um Halbschuhe oder Sandaletten, deren Schaft mit einem Riemchen abschließt, sodass die Ferse freiliegt. Slingbacks gibt es in den verschiedensten Varianten – ob flach als Sling-Ballerinas oder mit kleinem Kitten Heel, Blockabsatz oder Plateau – das Riemchendetail verleiht den Schuhen das gewisse Etwas. Durch die geschlossene Spitze eignet sich der Schuh auch hervorragend für das Büro – sowohl zum Hosenanzug als auch zum Bleistiftrock – aber auch zu lässigen Looks mit Jeans und Shirt oder zu luftigen Sommerkleidern.

Mules

Verwandt mit den Slingbacks sind Mules: Die Variante ohne Riemen an der Ferse erinnert etwas an Pantoffeln – nur dass sie, im Gegensatz zu den Hausschuhen, elegant aussehen. Auch Mules gibt es in flachen Varianten oder mit Absatz, damit sind sie ebenso flexibel zu stylen wie Slingbacks. Vorn geschlossene Modelle aus weichem Leder mit einer zierenden Goldschnalle sind perfekt fürs Büro. Bunte Riemchen-Mules mit Blockabsatz passen perfekt zum Sommerkleid auf der Grillparty.

Sandaletten in knalligen Farben

Sandaletten zählen zu den Klassikern unter den Sommerschuhen und werden immer wieder neu interpretiert. Die Schuhe mit den schmalen Riemchen lassen besonders viel Luft an die Füße. Da hier der gesamte Fuß zu sehen ist, gehören Sandaletten nicht ins Büro; für einen Ausflug in den Park oder zum Stadtbummel hingegen sind die flachen Sandaletten perfekt. Die Variante mit niedrigem Absatz kommt zu festlichen Anlässen wie Hochzeiten oder Dinnerpartys zum Einsatz. In dieser Saison stehen vor allem Schuhe in knalligen Farben oder mit Metallic-Effekt hoch im Kurs.


Bildrechte: Flickr sandal-toe matryosha CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.