Wie sinnvoll ist ein Internetanschluss im Auto?

(Foto: Quelle: unsplash.com)

Während des Autofahrens schnell die E-Mails zu checken oder die Wettervorhersage abzurufen, ist für viele Menschen selbstverständlich, allerdings nicht immer ungefährlich. Von Verkehrsexperten wird das Internet im Auto kritisiert, weil dieses durch die Ablenkung vom Straßenverkehr ein hohes Sicherheitsrisiko darstellt.

Innovative Surftechnik für Fahrzeuge

Dennoch wollen viele Autofahrer auf den Internetanschluss in ihrem Fahrzeug nicht verzichten. Zahlreiche Autohersteller bieten inzwischen innovative Lösungen an, mit denen unterschiedliche Dienste genutzt werden können die es ermöglichen, Informationen zur aktuellen Verkehrslage zu erhalten oder online nach einer Tankstelle zu suchen. Zu den meist kostenpflichtigen Dienstleistungen zählen auch die Streamingdienste. Die speziell für das Auto entwickelte Surftechnik wird von zahlreichen Fahrern verwendet. Neben der Nutzung klassischer Dienste kann über UMTS- oder LTE-Mobilfunknetze auch mit dem Smartphone im Auto im Internet gesurft werden. Bei hohen Fahrgeschwindigkeiten auf der Autobahn ist das Netz jedoch aufgrund der starken Abschirmung durch die Fahrzeugkarosserie nur eingeschränkt verfügbar. Lücken im LTE-Netz gibt es ebenfalls außerhalb der Ballungsräume von Großstädten. Wer auf einsamen Landstraßen unterwegs ist, sollte Experten zufolge lieber auf den 3G-Standard ausweichen. Verbindungsstörungen treten seltener auf, wenn ein eingebautes Mobilfunkmodul im Auto genutzt wird, wodurch sich im Fahrzeuginneren ein WLAN-Hotspot aufbaut, der Verbindungen über Smartphone, Tablet oder Laptop ermöglicht. Wenn im eigenen Fahrzeug noch keine entsprechende Hotspot-Technik vorhanden ist, kann diese nachgerüstet werden. Das geeignete Set mit Außenantenne und Mini-Router wird zu günstigen Preisen im Handel angeboten.

Internet im Auto verantwortungsvoll nutzen

Für eine mobile Internetverbindung im Fahrzeug ist eine SIM- Karte notwendig. Allerdings kann das Smartphone im Auto nur dann genutzt werden, wenn das Mobiltelefon das Bluetooth-Protokoll RSAP unterstützt. Fachleute weisen jedoch darauf hin, dass dies bei zahlreichen neueren Handys nicht mehr der Fall ist. Da ohne das Protokoll die Verbindung vom Smartphone und nicht von der Außenantenne abhängig ist, erweist sich die Verbindung als weniger zuverlässig. Meist erwerben Autofahrer deshalb eine zusätzliche SIM-Karte und schließen dafür einen separaten Mobilfunkvertrag ab. Um einen günstigen Internettarif zu finden lohnt es sich, vorher einen Internetanbieter Vergleich auf der Top Tarif Homepage durchzuführen. Auf diese Weise ist der optimale DSL Anbieter schnell gefunden und der Anbieterwechsel wird von Top Tarif kostenlos übernommen. Während der Fahrt sollten Autofahrer das Internet jedoch verantwortungsvoll nutzen. Video-Livestreams, Computer-Spiele und das Surfen im Netz sollte den Mitfahrern vorbehalten sein. Beim Musikstreaming hingegen ist das Ablenkungspotenzial nicht höher als während der Suche nach der Lieblingsmusik bei einem Radiosender.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.