15 junge Männer attackieren Passanten: Die Polizei sucht Zeugen

15 junge Männer haben in der Innenstadt mehrere Passanten attackiert. Bevor die Polizei eintraf, flüchteten die Täter. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)


Eine Gruppe von 15 jungen Männern hat am Samstag mehrere Passanten verletzt. Das berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung.

Einer der Männer ging zunächst gegen 0.05 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle "Barfüßerstraße" auf einen 53-Jährigen los und stieß diesen zu Boden. Hierbei zog sich der Geschädigte leichte Verletzungen an einem Finger sowie der Hüfte zu. Die Tätergruppe flüchtete zu Fuß in Richtung Innenstadt.

Um etwa 1 Uhr kam es in der Maximilianstraße zu einem weiteren Vorfall mit mehreren unbekannten Männern. Hier pöbelten die Männer zwei 21-jährige Frauen an und spuckten in ihre Richtung. Die beiden Frauen flüchteten daraufhin. Aufgrund der vorliegenden Personenbeschreibungen ist davon auszugehen, dass es sich um die gleiche Tätergruppierung handelte. Die Männer werden als zwischen 20 und 25 Jahre alt und südländisch aussehen beschrieben. 

Kurz darauf trafen die Aggressoren in der Steingasse erneut auf die beiden 21-jährigen Frauen, die sich nun in Begleitung von vier Bekannten befanden. Auch hier gingen die Unbekannten grundlos Passanten an. So versuchte einer der Täter, einem 20-Jährigen eine brennende Zigarette im Gesicht auszudrücken, was dieser verhindern konnte. Ein Mittäter warf dem 20-Jährigen eine Glasflasche ins Gesicht, wodurch dieser Verletzungen an der Lippe erlitt. Eine 21-Jährige wurde zu Boden gestoßen. Noch bevor die Polizei eintraf, flüchteten die jungen Männer.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Augsburg Mitte unter Telefon 0821/323-2110.(pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.