25-Jähriger flieht vor Polizei - und knallt gegen ein Garagentor

Zwei junge Männer wollte die Polizei in der Innenstadt zur Rede stellen, weil sie mit einer Warnbake gegen Stühle schlugen. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)
Zwei junge Männer haben in der Nacht auf Dienstag in der Innenstadt mit einer Warnbake gegen Stühle geschlagen. Als die Polizei die beiden ansprechen wollten, ergriff einer die Flucht.

Dem Wirt einer Gaststätte in der Bäckergasse fielen gegen 1.45 Uhr zwei Männer auf, die mit Warnbaken gegen die Außenbestuhlung schlugen. Als der Zeuge die zwei 23- und 25-Jährigen ansprach, stellten sie die Warnbake und zwei Nissenleuchten ab und zogen weiter. Anschließend stiegen die jungen Männer auf einen naheliegenden Bagger und filmten sich mit dem Handy.

Als der 25-Jährige die eintreffende Polizeistreife bemerkte, rannte er weg und stieß am Ende ungewollt gegen ein Garagentor im Waisengäßchen. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 23-Jährigen einen Wert von über 1,1 Promille und bei dem 25-Jährigen einen Wert von über 1,7Promille. Die Warnbake und die Nissenleuchten nahmen die Männer aus einem benachbarten Baustellenbereich mit.

Die Warnbake wurde bei dem Vorfall verbogen, weshalb die Männer nun mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung rechnen müssen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.