44-Jähriger geht in Disco auf Polizei los und verletzt drei Beamte

Angriff auf Polizisten: Der Einsatz von Pfefferspray machten einen 44-jährigen Discobesucher nur noch aggressiver. (Foto: Symbolbild / eevl-123rf.com)

Ein Türsteher und ein Gast einer Diskothek an der Maximilianstraße sind in den frühen Samstagmorgenstunden, gegen 3.30 Uhr, in Streit geraten. Eine Streife wurde durch einen Türsteher auf die Auseinandersetzung aufmerksam gemacht - dann eskalierte die Situation.

Zunächst hatte es eine verbale Auseinandersetzung zwischen dem 44-jährigen Gast und dem Türsteher gegeben. Der Gast habe daraufhin den Türsteher weggeschubst.

Gegenüber den Polizeibeamten zeigte sich der 44-Jährige ebenfalls aggressiv und uneinsichtig. Die Streitigkeit verlagerte sich in den Eingangsbereich des Clubs, wo der Mann die Beamten anschrie und immer wieder in aggressiver Weise auf diese losging.

Eine Aufforderung, sich nach draußen zu begeben, ignorierte er komplett.
Als er mit erhobenen Händen auf einen der Polizeibeamten losging, wurde Pfefferspray gegen den Mann eingesetzt. Da er dadurch noch aggressiver wurde, musste er durch mehrere Beamte gefesselt werden.

Bei dem Widerstand wurden drei Polizisten verletzt, einer davon war nach einer Behandlung im Klinikum nicht mehr dienstfähig. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.