Alles inklusive: 21-Jähriger will sich kostenlosen Hotelaufenthalt in Augsburg erschwindeln

Ein 21-Jähriger wollte umsonst in einem Hotel in Augsburg unterkommen. (Foto: Symbolbild / Heiko Kverling-123rf.com)

Ein 21-Jähriger wollte sich offenbar einen Hotelaufenthalt in Augsburg erschleichen. Doch eine Angestellte wurde misstrauisch und rief die Polizei.

Nach dem Hinweis der Hotelfachkraft in einem Hotel an der Straße Auf dem Kreuz nahm die Polizei den mutmaßlichen Einmietbetrüger fest.

Der 21-Jährige hatte sich bereits am Mittwoch im Hotel unter Vorspiegelung falscher Tatsachen eingemietet, wobei er angab, dass ihm seine Geldbörse samt Ausweis entwendet wurde. Die Hotelangestellte wurde misstrauisch und informierte die Polizei.

Bei einer Kontrolle räumte der Wohnsitzlose ein, zurückliegend bereits bei mehreren Hotels in Bayern mit einer ähnlichen Masche Leistungen erschlichen zu haben. Diesbezüglich müssen noch weitere Ermittlungen geführt werden. Der 21-Jährige wurde noch im Laufe des Freitags dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.