Attacke auf Bahnmitarbeiter am Augsburger Hauptbahnhof

Ein 40-Jähriger hat am Montag einen Bahnmitarbeiter am Augsburger Hauptbahnhof attackiert. (Foto: Symbolfoto / Bundespolizei)

Ein 40-Jähriger soll im Augsburger Hauptbahnhof am Montag einem Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn ein Fahrrad von hinten in die Beine geschoben und im Anschluss noch einen Schlag auf den Hinterkopf verpasst haben.

Wegen einer Hausrechtsmaßnahme ist der 40-jährige Deutsche bereits am frühen Montagabend ins Visier einer Bahnsicherheitsstreife geraten. Kurze Zeit später, gegen 20 Uhr, traf der Mann die Ordnungshüter im Hauptbahnhof wieder und schob sein mitgeführtes Fahrrad einem der beiden Männer von hinten in die Beine. Anschließend verpasste er ihm noch zusätzlich einen Schlag auf den Hinterkopf. Bei den polizeilichen Maßnahmen stellte die Bundespolizei fest, dass der Tatverdächtige noch über zwei Promille hatte. Der 42-jährige Geschädigte blieb dabei unverletzt.

Die Bundespolizei ermittelt nun wegen Körperverletzung.(pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.