Betrunkener 51-Jähriger fuchtelt mit Schusswaffe in Straßenbahn: Polizei sucht bedrohten Fahrgast

Ein 51-Jähriger hat in einer Tram einen anderen Fahrgast bedroht. Weil er eine Schusswaffe dabei hatte, ermittelt die Polizei nun auch wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz. (Foto: Symbolbild/ Heiko Kverling 123rf.com)

Ein betrunkener 51-Jähriger hat am Montagvormittag in einer Straßenbahn mit einer Waffe in der Hand einen Fahrgast bedroht.

Ein Zeuge beobachtete gegen 10.30 Uhr in der Tram der Linie 1, wie der 51-Jährige zunächst einen Fahrgast verbal bedrohte. Hierbei erkannte der Zeuge, dass der Mann zudem eine Handfeuerwaffe in der Hand hielt. Der 51-Jährige habe mit der Waffe herumgefuchtelt, ohne jedoch diese gezielt auf andere Fahrgäste zu richten.

Der Täter stieg im Anschluss an der Haltestelle am Jakobertorplatz aus der Straßenbahn und wurde noch im Nahbereich durch die alarmierte Polizeistreife kontrolliert. Die Beamten fanden schließlich im Rucksack des mit rund zwei Promille alkoholisierten Mannes, die ungeladene Schreckschusswaffe und stellten diese sicher.

Den 51-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Bedrohung sowie wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz. Die Polizeiinspektion Augsburg Mitte bittet den durch die verbale Bedrohung betroffenen Fahrgast sich unter Telefon 0821/323-2110 als Zeuge zur Verfügung zu stellen. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.