Brand im Asylbewerberheim in Thierhaupten

In einem Asylbewerberwohnheim in Thierhaupten hat es am Donnerstag gebrannt. Symbolfoto: Archiv

Ein Asylbewerberwohnheim hat am Donnerstag in Thierhaupten gebrannt. Die Kriminalpolizei Augsburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

In einem Übergangswohnheim für Asylbewerber kam es gegen 9.10 Uhr zu einem Brand. Bewohnerinnen hatten die Integrierte Leitstelle über eine Rauchentwicklung in einem der Gebäude informiert.

Das Feuer brach in einem der Wohncontainer der Wohnanlage aus und griff auf eine zweite, nebenan liegende Wohneinheit sowie den gemeinsamen Aufenthaltsbereich im Containerkomplex über. Der Brand weitete sich ferner auf die hölzerne Außenfassade und das Dach aus.

Alle Bewohner der Unterkunft konnten sich in Sicherheit bringen und blieben unverletzt.
Nach aktuellen Schätzungen dürfte der entstandene Sachschaden laut Polizei in einem mittleren sechsstelligen Bereich liegen.

Die Kriminalpolizei Augsburg hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Der Brandausbruch war augenscheinlich im Bereich eines Kühlschrankes. "Eine Vorsatztat scheidet nach derzeitigen Erkenntnissen jedoch aus", teilt die Polizei mit. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.