Bus muss bremsen: Drei Verletzte

Wurde ein AVV Bus in Göggingen von einem Fiat geschnitten? Foto: Jaromir Chalabala 123rf

Augsburg:
Auf der Eichleitnerstraße kam es am Freitag gegen 15.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall zwischen einem AVG Bus und einem Fiat.

Der Busfahrer und wollte von dem rechten der beiden Fahrstreifen in die Gögginger Straße einfahren. Er gab an, dass sich der neben ihm stehende Fiat auf der linken Spur befunden habe und ebenfalls nach rechts in die Gögginger Straße eingebogen sei. Beim Einbiegen soll der Fiat-Fahrer den Linienbus geschnitten haben, weswegen der Bus-Fahrer eine Gefahrenbremsung einleiten musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Bei der Bremsung wurden drei Fahrgäste leicht verletzt, darunter ein zweijähriges Kind. Es erlitt Nasenbluten und wurde vorsorglich mit dem Rettungsdienst zusammen mit einem Elternteil in die Kinderklinik gefahren. Eine Frau erlitt Prellungen an Kopf und Ellenbogen und kam deswegen ebenfalls mit dem Rettungsdienst ins Augsburger Klinikum. Eine weitere Frau stieß sich das linke Schienbein an, eine weitergehende Versorgung war bei ihr jedoch nicht erforderlich.

Der Fiat-Fahrer wurde später telefonisch erreicht und gab auch zu, gefahren zu sein. Er schilderte den Unfallhergang allerdings anders. Deshalb werden nun neutrale Zeugen gesucht, die zum angegebenen Zeitpunkt im Bereich der Kreuzung Eichleitner Straße/Gögginger Straße unterwegs waren. Sie werden gebeten, sich bei der Polizei unter 0821/323 27 10 zu melden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.