Der Polizei geht am Augsburger Hauptbahnhof ein Seriendieb ins Netz

Nach der Vorführung beim Augsburger Ermittlungsrichter führte der Weg des Verurteilten, begleitet durch die Bundespolizisten, in die Justizvollzugsanstalt Augsburg (Symbolbild). (Foto: Heiko Kverling/123rf.com)

Die Bundespolizei hat am Augsburger Hauptbahnhof einen verurteilten Seriendieb festgenommen.

Wie die Polizei am Montag mitteilt, ging ihr der gesuchter 36-jähriger Seriendieb am Freitagabend ins Netz. Gegen den Mann lagen wegen schweren Diebstahls sowohl ein Untersuchungs- als auch ein Vollstreckungshaftbefehl vor. Das Amtsgericht Hamburg hatte die 16-monatige Bewährungsstrafe des Deutschen widerrufen, so dass der Langfinger nun diese Strafe absitzen muss.

Weil er in einem weiteren Verfahren wegen Diebstahls für die Ermittlungsbehörden nicht greifbar war, bestand zusätzlich noch ein Untersuchungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Hamburg.

Nach der Vorführung beim Augsburger Ermittlungsrichter führte der Weg des Verurteilten, begleitet durch die Bundespolizisten, in die Justizvollzugsanstalt Augsburg. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.