Diebische Rollstuhlfahrerin schlägt erneut zu

Eine Rollstuhlfahrerin ist in Augsburg auf Diebestour gegangen. (Symbolbild) (Foto: Katarzyna Białasiewicz/123rf.com)

Nachdem sie bereits am Mittwoch beim Ladendiebstahl erwischt worden war, schlug eine 68-jährige Rollstuhlfahrerin nur einen Tag später erneut zu.

Die 68-Jährige war zunächst am Mittwoch kurz vor 12 Uhr in einem Discounter in der Bürgermeister-Fischer-Straße aufgefallen. Laut Polizeiangaben versteckte sie beim Einkaufen zwei Paar Socken und Kosmetiktücher in ihrem Rollstuhl. Die Waren bezahlte sie an der Kasse nicht.

Als sie von einem Mitarbeiter des Geschäfts außerhalb des Ladens auf den Diebstahl angesprochen und festgehalten wurde, wollte sie die Flucht ergreifen und fuhr dem Angestellten mit ihrem Rollstuhl schmerzhaft gegen das Schienbein. Auch gegenüber der verständigten Polizeistreife verhielt sich die Rentnerin aggressiv und uneinsichtig. Sie erhielt dafür eine Anzeige wegen Diebstahl und Körperverletzung.

Eine Lehre war dies der Frau allerdings nicht. Denn - wie die Polizei am Freitag berichtet -  nur einen Tat später schlug die Rollstuhlfahrerin wieder zu. 

Gegen 14 wurde die 68-Jährige nun beim Ladendiebstahl in einem Drogeriediscounter, ebenfalls in der Bürgermeister-Fischer-Straße, erwischt. Auch diesmal nahm sie zunächst etliche Drogerieartikel aus den Regalen, verstaute diese hinter sich im Rolli und wollte den Kassenbereich passieren.

Als sie von der aufmerksamen Kassiererin daraufhin angesprochen wurde, legte sie einen Teil der Waren auf das Kassenband. Als sie anschließend am Ausgang vom Ladendetektiv aufgehalten wurde, hatte sie allerdings immernoch insgesamt 21 unbezahlte Artikel im Gesamtwert von knapp 90 Euro bei sich.

Die Seniorin erhält nun eine weitere Anzeige wegen Ladendiebstahls. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.