DLRG Augsburg bei Großbrand in Kelheim im Einsatz

Dicke Rauchwolken über dem Geschehen. - Foto: DLRG KV Augsburg/Aichach-Friedberg e.V. (Bernd Bohlmann)

Wie ein Großbrand plötzlich eine Prüfungsvorbereitung zum Einsatz werden lässt, haben die Aktiven des DLRG KV Augsburg/Aichach-Friedberg e.V. am Wochenende auf der Donau bei Kelheim erlebt.

Der Countdown für die Prüfung DLRG Bootsführerschein läuft. Die Planung für dieses Wochenende sah vor, dass sich die Bootsführeranwärter des DLRG KV Augsburg/ Aichach-Friedberg e.V. auf der Donau mit den Verhältnissen im voraussichtlichen Prüfungsrevier vertraut machen. Doch dann kam heute Vormittag alles anders, denn gegen 10:00 Uhr war in einem direkt an der Donau gelegenen Chemiewerk im Kelheimer Stadtteil Affecking, das Viskosefasern produziert, ein Brand mit sehr starker Rauchentwicklung ausgebrochen.
Da sich unser DLRG Rettungsboot, ebenso wie das Boot der Kollegen des DLRG OV Hof e.V. im Einsatzgebiet befand, wurden beide DLRG Motorrettungsboote kurzfristig auf Vermittlung der Kameraden des THW Ortsverband Kelheim durch die zuständige Rettungsleitstelle als sog. Oberstromsicherung mit der wasserseitige Absicherung des Einsatzgebietes beauftragt. Während der Löscharbeiten u.a. durch die Feuerwehr Affecking, Freiwillige Feuerwehr Kelheim-Stadt e.V. und die Freiwillige Feuerwehr Stadt Hemau war die Donau im Bereich der Einsatzstelle für den Schiffsverkehr gesperrt.
Gegen 14:00 Uhr wurde die Donau für den Schiffsverkehr wieder freigegeben und die DLRG Motorrettungsboote aus dem Einsatzgeschehen entlassen. Die Bootsbesatzungen konnte die verbleibende Zeit an diesem Nachmittag dann noch für die weitere Ausbildung nutzen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.