Drei kleine Kinder alleine am Augsburger Hauptbahnhof: Mutter hatte Schal vergessen

Am Augsburger Hauptbahnhof sind am Samstag drei kleine Kinder alleine zurückgeblieben. (Foto: Alisha Braun)

Drei Kinder standen am frühen Samstagnachmittag alleine am Bahnsteig 4 des Augsburger Hauptbahnhofs. Dies berichtet nun die Bundespolizei. Wie sich herausstellte, war der Zug abgefahren, während die Mutter im Inneren nach einem vergessenen Schal suchte.

Bahnmitarbeiter informierten die Bundespolizei gegen 13 Uhr über drei kleine Kinder am Bahnsteig. Kurz darauf konnte die Streife die zwei Mädchen im Alter von einem und sechs Jahren und einen neunjährigen Jungen antreffen.

Es stellte sich heraus, dass die Mutter der Kinder zunächst mit ihren Kleinen aus dem Zug gestiegen war. Am Bahnsteig bemerkte sie, dass sie ihren Schal im Zugabteil vergessen hatte. Während sie den Schal holen wollte, setzte der Zug seine Fahrt fort.

Die Beamten nahmen die drei Kinder mit zur Dienststelle der Augsburger Bundespolizei. Dort konnte die Mutter ihre Kinder kurze Zeit später wieder abholen. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.