Drogenwahn in der Innenstadt: 27-Jähriger sucht Kannibalen in Wohnung des Nachbarn

Einen 27-Jährigen musste die Polizei am Samstag in der Innenstadt aufhalten. Er suchte in der Wohnung seines Nachbarn nach einem Kannibalen. (Foto: Symbolbild: Jaromír Chalabala-123rf.com)

Ein 27-jähriger Augsburger hat am Samstagabend die Wohnungstür seines Nachbarn im Brunnenlechgäßchen eingeschlagen, um in dessen Wohnung nach einem Kannibalen zu suchen. Wie die Polizei berichtet, seien in der Wohnung noch weitere Türen beschädigt worden.

Die herbeigerufenen Polizeistreifen konnten den Mann nur mit erheblichem Aufwand fixieren und so seine Flucht bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes verhindern. Ein Beamter wurde dabei leicht verletzt.

Der 27-Jährige gab zu, verschiedene Rauschmittel konsumiert zu haben und wurde zur ärztlichen Untersuchung und weiteren Betreuung in die Uniklinik gebracht. 

Bei einer Wohnungsdurchsuchung stellten die Beamten schließlich geringe Mengen Betäubungsmittel und Utensilien sicher. Der 27-Jährige muss sich nun wegen einem Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz, Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.