Drohne über Wohngebiet

Es ist verboten, mit Drohnen Fotos über Wohngebieten zu machen. Foto: Marek Uliasz, 123rf (Foto: Foto: Marek Uliasz, 123rf)
Bobingen: Besorgte Anwohner verständigten am Freitag die Polizei, als gegen 17 Uhr zwischen Schiller- und Maria-Hilf-Straße eine Drohne über mehreren privaten Wohngrundstücken kreiste. Das Fluggerät ging über manchen Grundstücken in den Sinkflug und verharrte dort für längere Zeit in etwa 15 Metern Höhe. Die Flugbewegungen erweckten den Anschein, als würden von den dortigen Häusern und Grundstücken aus der Vogelperspektive Bildaufnahmen angefertigt. Schließlich stieg die Drohne wieder hoch in die Lüfte und entfernte sich Richtung Norden. Der Pilot des Fluggeräts konnte nicht angetroffen werden.
Die Polizei weist darauf hin, dass der Betrieb von Drohnen, die mit einer Kamera ausgestattet sind, über Wohngrundstücken untersagt ist, wenn nicht das Einverständnis des Betroffenen vorliegt. Weitere Informationen zum Betrieb von Drohnen bietet das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur unter bmvi.de/drohnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.