Situation ausgenutzt: Schlüsseldienst wegen Wuchers verurteilt

Zum Beitrag
1 von 1

Weitere aktuelle Bildergalerien

Augsburg gründet! 2019 - die...  von Valterio D'Arcangelo

Faschingsauftakt der Hollaria Augsburg...  von Valterio D'Arcangelo

Fotos: AEV bezwingt Meister Mannheim  von George Stadler

Der Schwabmünchner Einzelhandel ist...  von Franziska Kreuzer

Ähnliche Beiträge

1 Bild

Physiotherapeut aus dem Kreis Augsburg missbraucht Patientin

Monika Grunert Glas | Augsburg - City | am 21.10.2019 | 306 mal gelesen

Ein Physiotherapeut kommt seinen Patienten sehr nah. Die Grenzen eindeutig überschritten hat ein 47-Jähriger aus dem Kreis Augsburg. Er wurde wegen sexuellen Missbrauchs und sexueller Nötigung unter Ausnutzung eines Behandlungsverhältnisses nun zu 7800 Euro Geldstrafe verurteilt. Richterin Melanie Koch sagte, der Mann habe auf verwerfliche Weise das Vertrauensverhältnis zu einer Patientin ausgenutzt. Der Therapeut zeigte sich...

1 Bild

FCA-Profi Caiuby wegen vorsätzlicher Körperverletzung verurteilt

StadtZeitung Redaktion | Augsburg - City | am 27.09.2019 | 157 mal gelesen

Das Augsburger Amtsgericht hat den 31-jährigen Fußballspieler Caiuby am Freitagmorgen wegen vorsätzlicher Körperverletzung zu einer Geldstrafe in Höhe von 49.500 Euro verurteilt.Für Richter Julian Mertes gab es "keine Zweifel, dass er derjenige war, der den Kopfstoß getätigt hat". Das erklärte der Vorsitzende Richter in der Urteilsbegründung. Caiuby hatte im Sommer vergangenen Jahres beim Feiern einen 27-jährigen Mann mit...

1 Bild

15-Jährige vergewaltigt: Dritter Angeklagter verurteilt

StadtZeitung Redaktion | Augsburg - City | am 06.11.2019 | 266 mal gelesen

Als seine beiden Mitangeklagten am 13. Juni gestanden, eine 15-Jährige im Juli 2018 in einer Augsburger Asylbewerberunterkunft vergewaltigt zu haben beziehungsweise Beihilfe zur Vergewaltigung geleistet zu haben, wollte ihr 21-jähriger Bekannter nicht zugeben, dass er gegen ihren Willen Geschlechtsverkehr mit dem Mädchen gehabt hatte. Seinen Fall musste das Gericht deshalb in den vergangenen beiden Wochen noch einmal...