Erneut Angriff auf Büro der Linken

Erneut wurde das Büro der Linken Ziel der Zerstörer. Foto: Jaromir Chalabala, 123rf (Foto: Foto: Jaromir Chalabala, 123rf)

Am Wochenende kam es, wie die Partei Die Linke mitteilt, erneut zu einer Sachbeschädigung an deren Büro am Mauerberg. Auch die Bundestagsabgeordnete Susanne Ferschl nützt diese Räume. 

Christine Wilholm, Sprecherin des Kreisverbands,  erklärt: „Wieder einmal ist unser Büro das Ziel von rechten Vandalen geworden. Diesmal blieb es bei Schmierereien an Briefkasten und Türscheibe.“

Vergangenes Jahr wurde der Briefkasten bereits mit explosiven Mitteln beschädigt. Im Januar bekannte sich die rechtsextreme "Identitäre Bewegung" zu einem Angriff auf das Büro.

Susanne Ferschl: „Die Behörden müssen hier aktiv werden. Es kann nicht sein, dass ich als Bundestagsabgeordnete Angst um Mitarbeiter und Parteimitglieder haben und mehrmals im Jahr Beschädigungen an meinem Bürgerbüro hinnehmen muss.“

Die Polizei geht von einem Tatzeitraum am Samstag zwischen 13.30 und 17 Uhr aus. Unbekannte hätten mit einem schwarzen Eddingstift einen Schriftzug "mit mutmaßlich nationalsozialistischem Bezug angebracht". Um Zeugenhinweise bittet die Polizeiinspektion Augsburg Mitte unter Telefon 0821/323 2110. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.