Ertappter Ladendieb greift zum Pfefferspray

Als renitent erwies sich ein Ladendieb an der Donauwörther Straße. Foto: David Libossek

Augsburg: Ein renitenter Ladendieb beschäftigte die Polizei am Samstagabend in Oberhausen.

Kurz vor Ladenschluss passierte am Samstagabend ein 23-Jähriger den Kassenbereich eines Supermarkts an der Donauwörther Straße. Kurz zuvor hatte er diverse Lebensmittel in seiner Sporttasche verstaut. Als das Personal ihn aufforderte, die Waren zu bezahlen, lief der Mann davon. Zwei Mitarbeiter des Marktes verfolgten ihn. Der Dieb versuchte sie abzuschütteln, indem er Pfefferspray sprühte. Dennoch konnte er kurz darauf eingeholt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden.

Dabei kam es offenbar zu einem Gerangel, bei dem die Beteiligten leicht verletzt wurden. Während die hinzugerufene Polizeistreife den Sachverhalt vor Ort aufnahm - es wird unter anderem wegen räuberischen Diebstahl und gefährlicher Körperverletzung ermittelt - beleidigte ein unbeteiligter Passant ohne erkennbaren Grund die Beamten.

Der Aufforderung, sich zu entfernen, kam der mit über 2,5 Promille betrunkene Mann nicht nach. So musste er letztendlich in Polizeiarrest gebracht werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Beleidigung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.