Frau von fremden Hund gebissen - Polizei sucht Hundehalter

Beim Gassi gehen mit ihrem Hund wurde eine 32-jährige Frau von einem fremden Hund gebissen. Der unbekannte Hundehalter verschwand daraufhin ohne zu helfen. (Foto: Dieter Gillessen)

Eine 32-jährige Frau ist am Donnerstagmorgen beim Gassi gehen mit ihrem Hund von einem fremden Hund gebissen worden.

Gegen 8:30 Uhr befand sich die 32-Jährige mit ihrem Hund in den Grünanlagen zwischen der Schwibbogenmauer und der Forsterstraße beim Gassi gehen. Ihr Hund wurde dabei von einem Russel-Terrier angegriffen und gebissen. Als die Geschädigte dazwischen ging, biss der fremde Hund auch sie in den Arm und verletzte sie leicht. Der Hundehalter des Russel-Terriers entfernte sich im Anschluss mit seinem Hund ohne sich um die verletzte Frau zu kümmern.

Die Polizei ermittelt nun gegen den noch unbekannten Hundehalter wegen fahrlässiger Körperverletzung. Der Mann im Alter von circa 65 Jahren hatte weiße Haare, einen dunklen Teint und trug eine Brille. Zeugen melden sich bitte bei der Polizeiinspektion Augsburg Mitte unter 0821/323-21 10. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.