Frauen bei Friedhofsbesuch bestohlen

Zu zwei Autoeinbrüchen kam es am Donnerstag. In beiden Fällen wurde in die geparkten Autos von Friedhofsbesucherinnen eingebrochen. (Foto: Kaspars Grinvalds, https://de.123rf.com/profile_grinvalds)
Eine 56-jährige Augsburgerin besuchte am Donnerstagmorgen in der Zeit von 09.30 Uhr bis 09.40 Uhr den Protestantischen Friedhof in der Haunstetter Straße. 

Ihren Pkw stellte sie zwar ordnungsgemäß versperrt auf dem Parkplatz ab, vergaß jedoch ihre Handtasche im Auto. In den wenigen Minuten ihres Friedhofbesuchs hebelte ein Unbekannter die Seitenscheibe des Fahrzeugs auf und entwendete die Handtasche, in welcher sich nicht nur Bargeld und andere Wertgegenstände, sondern auch Personaldokumente und persönliche Gegenstände befanden. Zudem entstand ein Sachschaden am Fahrzeug, der sich auf circa 1500,- Euro beläuft.

Die Polizei berichtet auch von einem ähnlichen Fall der sich nur wenige Stunden später im Stadtteil Göggingen ereignete. Während eine59-jährige Augsburgerin in der Zeit von 14 Uhr bis 15.30 Uhr den dortigen Friedhof besuchte,stellte sie ihren Pkw auf dem Parkplatz in der Apprichstraße ab. Ihren Einkaufskorb ließ sie im Fahrzeug zurück, welcher auf dem Beifahrersitz stand und so ebenfalls von außen zu sehen war. Ein Unbekannter schlug sie Seitenscheibe des Pkws ein und entwendete den Korb. Da sich in diesem lediglich ein Regenschirm und keine Wertgegenstände befanden, ließ der Täter die Gegenstände im näheren Umfeld des Parkplatzes zurück. Dies konnte von einem unbekannten Zeugen beobachtet werden. Der Sachschaden am Fahrzeug wird auf ca. 300,- Euro geschätzt.

Die Polizei bittet Zeugen, die möglicherweise verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich beider zuständigen Polizeiinspektion Augsburg Süd unter der Rufnummer 0821/323-2710 zu melden. Insbesondere wird der Zeuge gesucht, welcher den abgestellten Korb gesehen hat.

Die Polizei bittet deshalb: Lassen Sie keine Wertsachen (insbesondere Handtaschen) im Auto, auch nicht „versteckt“ oder im Kofferraum - „Räumen Sie Ihr Auto aus, ehe es andere machen!“ Weitere Informationen stellt die Polizei unter www.polizei-beratung.de bereit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.