Halbes Kilo Marihuana sichergestellt: Polizei Friedberg nimmt 16-jährigen Schüler aus Augsburg fest

500 Gramm Marihuana konnten bei einem 16-jährigen Schüler aus Augsburg festgestellt werden. (Foto: Symbolbild, sarra22 123rf.de)

Im Rahmen polizeilicher Ermittlungen "gelang den Rauschgiftfahndern der Polizeiinspektion Friedberg ein größerer Erfolg", berichtet die Polizei Friedberg. Beamte konnten einen Schüler, der mit Drogen handelte, festnehmen. 

Bereits im Frühjahr verdichteten sich die Hinweise auf einen 16-jährigen Augsburger, der auch im Raum Friedberg mit Betäubungsmittel handelte.
Der Schüler handelte bereits seit geraumer Zeit mit Drogen und verdiente dadurch ordentlich hinzu. Er bestellte auch im sogenannten Darknet Marihuana und Amphetamine, um diese weiter zu verkaufen.

Im Zuge der Ermittlungen wurde der jugendliche Dealer bei einer Übergabe vorläufig festgenommen. Zu dieser Zeit hatte er 40 Gramm Marihuana bei sich. Bei der anschließenden angeordneten Durchsuchung im Elternhaus wurden weitere 360 Gramm Marihuana und rund 5700 Euro Bargeld, das aus Betäubungsmittelgeschäften stammte, aufgefunden und zur Vorbereitung der Einziehung sichergestellt. Nur sein jugendliches Alter rettete ihn vor der Untersuchungshaft.

Die Nachforschungen führten unter anderem zu einem weiteren Zwischenhändler, einem Augsburger Mitte 30. Bei diesem konnten 100 Gramm Marihuana sichergestellt werden, weshalb der Ermittlungsrichter Untersuchungshaft anordnete.
Die Ermittlungen in diesem Tatkomplex dauern noch an und führten zu einer Vielzahl von Kleindealern und Konsumenten. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.